Semesterapparat Gleichstellungsbeauftragte neu

Hier finden Sie Online- und Offlinedokumente wie auch Literaturempfehlungen zum Themenfeld Gleichstellung im Allgemeinen und Gleichstellung an Hochschulen im Speziellen. Ein Teil der genannten Literaturen kann auch in der Gleichstellungbibliothek der Gleichstellungsbeauftragten der Fakultät ausgeliehen werden. Kontaktieren Sie uns dafür per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Literatur:

Handapparat der Gleichstellungsbeauftragten der Erziehungswissen-schaftlichen Fakultät (Stand: Februar 2014)

 

Online-Dokumente:

Sprachleitfaden der Gleichstellungsbeauftragten der Erziehungswissen-schaftlichen Fakultät (Leipzig)

Sprachleitfaden der FH Wien zur geschlechtergerechten Gestaltung von Texten und Bildern (pdf)

Leipziger Handbuch für Familien (3. Auflage, 2013)

 

Links für Leipzig und Sachsen:

Gleichstellungsbeauftragte der Universität Leipzig

Familieninfobüro der Stadt Leipzig

Studentische Eltern Leipzig

Sozialberatung des Studentenwerk Leipzig

Mentoringnetzwerk MENTOSA an der Universität Leipzig

Koordinierungsstelle zur Förderung der Chancengleichheit an sächsischen Universitäten und Hochschulen

 

Links bundesweit:

Gleichstellungspolitik der Bundesregierung

2. Gleichstellungsatlas Deutschland (2013)

DFG und Gleichstellung

Bundesweite Gründerinnenagentur

 

Die Erziehungswissenschaftliche Fakultät soll ein Ort sein, an dem sich auch Eltern, die studieren wie auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Kindern wohl fühlen. An dieser Stelle finden Sie Informationen und Hinweise zu Maßnahmen, die helfen sollen, die Familienfreundlichkeit weiter zu verbessern.

 

Still- und Wickelräumlichkeiten

In allen Objekten der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät wurden Still- und Wickelräume eingerichtet.

 

- Wickelraum in der Marschnerstraße -

Ein Wickeltisch wurde in der Marschnerstraße mit Hilfe des Vereins Studentischer Eltern eingerichtet. Er befindet sich in der Marschnerstraße 29 (Eingang A / 2. OG) im Aufenthaltsraum. Über einen Fahrstuhl ist die 2. Etage gut zu erreichen.

 

wickelraum-marschnerstraße

 

- Still- und Wickelraum in der Karl-Heine-Straße 22b -

Der Still- und Wickelraum befindet sich in Raum A18 (2. OG) der Karl-Heine-Straße. Gemeinsam wurde der Raum mit dem Fachschaftsrat hergerichtet. Der Raum ist mit Wickeltisch, Sofa, Sessel, Spielzeug und Wasserkocher ausgestattet. Ein Waschbecken gibt es im Gang vor dem Raum.

 

wickelraum-karl-heine-str

 

- Still- und Wickelraum in der Jahnallee -

In der Mensa am Elsterbecken (Jahnallee) befindet sich im Erdgeschoss ein heller Still- und Wickelraum.

 

wickelraum-jahnallee

 

Kinder in Lehrveranstaltungen


Der Gleichstellungsbeauftragte der Universität gibt bekannt:

Der Akademische Senat hat in seiner gestrigen Sitzung (17.04.2012) nach intensiver Debatte, bei zwei Enthaltungen, folgenden Beschluss gefasst:

"Die Anwesenheit von Kindern in Lehrveranstaltungen sollte ermöglicht werden. Die Anwesenheit ist in der Art zu realisieren, dass weder die Kinder einer Gefahr ausgesetzt sind, noch die Qualität der Lehrveranstaltung selbst in größerem Maße beeinträchtigt wird. Dafür sind von Seiten der Eltern wie auch von Seiten der Dozierenden im Vorfeld Absprachen und Vorkehrungen zu treffen."

 

„Grundschule ist mehr als Schrift und Zahlen lernen!“ – Die Lehrerausbildung für das Lehramt an Grundschulen nimmt am Boys'Day 2018 teil

boys day logo


Der Boys'Day (auch: Jungen-Zukunftstag) ist ein bundesweiter Aktionstag zur Berufs- und Lebensplanung für Jungen (www.boys-day.de). Er richtet sich, wie der Titel ankündigt, speziell an Jungen und findet seit 2010 einmal im Jahr zeitgleich als Pendant zum Girls'Day statt. Der Boys'Day wird initiiert und koordiniert von einem bundesweiten Netzwerk der Jungenpädagogik/Jungenarbeit (www.neue-wege-fuer-jungs.de) und er wird unterstützt vom Bundesministerium Familie, Senioren, Frauen und Jugend.
Die Gründe für die Etablierung des Boys'Days sind den Gründen für die Initiierung des Girls'Days ein paar Jahre zuvor sehr ähnlich: Nach wie vor lässt sich feststellen, dass Jungen und Mädchen vielfältige Interessen und Fähigkeiten haben, sich bei der Berufswahl aber immer noch sehr traditionell entscheiden. An den Jungen- und Mädchen-Zukunftstagen werden deshalb einmal im Jahr Informations- und Mitmach-Angebote für Schüler*innen ab der sechsten Klasse geschaffen, die Jungen und Mädchen gezielt einladen, die weniger ‚geschlechtstypischen‘ Berufe kennenzulernen.

Um den Beruf des Grundschullehrers unter Jungen bekannter zu machen und damit perspektivisch die Anzahl männlicher Studierender und Lehrender im Sinne einer Geschlechterausgewogenheit zu erhöhen, nimmt die Lehrerausbildung an Grundschulen der Universität Leipzig in diesem Jahr zum zweiten Mal am Boys'Day teil. Am Donnerstag, den 26. April 2018, sind bis zu 21 Schüler ab der 8. Klasse eingeladen, einen Universitäts-(All-)Tag zu erleben.

Das Angebot der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät findet sich im Web im Boys-Days-Radar (https://www.boys-day.de/Boys_Day-Radar) unter dem Titel „Grundschule ist mehr als Schrift und Zahlen lernen!“ oder unter dem Direkt-Link.

Ansprechpartnerinnen für Fragen zu diesem Angebot sind die Gleichstellungsbeauftragten der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät Sibylle Reech und Manuela Leideritz.

Kompetenzz 15662 wir machen mit boysday

Newsletter der Gleichstellungsbeauftragten

Die aktuellen Gleichstellungsbeauftragte haben es sich als Ziel gesetzt, Informationen über gleichstellungsrelevante Aspekte im Studium und an der Universität transparenter und zugänglicher aufzuarbeiten. Zu diesem Zweck wurde ein Newsletter entwickelt, der insbesondere über auf den Bildungsbereich bezogene diversitäts- und gleichstellungsrelevante Angebote informiert.
Wir erhoffen uns von diesem Newsletter eine höhere Sensibilität für solche Themen und ein sich kontinuierlich entwickelndes Netzwerk, um möglichst viele Menschen mit diesen Themen in Kontakt zu bringen.

Alle sind herzlich eingeladen, die Inhalte dieses Newsletters und die damit verbundenen Informationen für sich zu nutzen.

Sie können sich hier in den Newsletter einschreiben.

Wir sind offen für Ihre Hinweise und nehmen sie bei Passung gern im nächsten Newsletter mit auf. Der nächste Newsletter soll noch Anfang Juli mit Informationen zum neuen Semester erscheinen.

Studieren mit Beeinträchtigung - Nachteilsausgleich

Informationen zum Nachteilsausgleich und Unterstützungsangebote finden Sie auf der Seite der Universität Leipzig unter dem folgenden Link: http://www.uni-leipzig.de/universitaet/profil/arbeiten-und-studieren-mit-behinderung/studieren-mit-behinderung/nachteile-ausgleichen.html

Boys'Day 2018: "Grundschule ist mehr als Schrift und Zahlen lernen!"

Die Gleichstellungsbeauftragten organisieren nach einem erfolgreichen Auftakt beim Boys'Day 2017 die zweite Auflage für die Erziehungswissen- schaftliche Fakultät.

Mit im Boot sein werden dieses Mal die Fachwissenschaften/Grund- schuldidaktiken Sachunterricht, Mathematik, Werken, Musik und Sport. Das Angebot ist einseh- und buchbar unter dem folgenden Link: Grundschule ist mehr als Schrift und Zahlen lernen!

Im vergangenen Jahr nahmen 14 Teilnehmer am Boys'Day teil. Einen Einblick, was die Jungen erlebt haben, bietet die Rückschau zum Boys'Day 2017.
Kompetenzz 15662 wir machen mit boysday

Erarbeitung eines gendersensiblen Berufungsleitfadens

Gemeinsam mit anderen Gleichstellungsbeauftragten der Universität und der Stabsstelle für Berufungsangelegenheiten wurde ein gendersensibler Leitfaden entwickelt, der den Mitgliedern von Berufungsverfahren Hinweise geben und Hilfestellung leisten soll bei der Durchführung fairer und Gleichstellungsaspekte berücksichtigender Verfahren. Der Berufungsleitfaden wurde am 11.12.2012 durch den Akademischen Senat der Universität beschlossen und dem Rektorat empfohlen, den Leitfaden verbindlich für alle Verfahren in Kraft zu setzen.

 

Leitfaden für gendergerechten Sprachgebrauch

Die Gleichbehandlung der Geschlechter drückt sich auch in sprachlichen Handlungen aus. Sprache reproduziert einerseits Abbilder der Vorstellungen von Wirklichkeit, andererseits konstruiert Sprache auch soziale Realitäten. Wenn alle Geschlechter gleichberechtigt angesprochen werden sollen, dann muss sich dieser Anspruch auch in den sprachlichen Handlungen – in Texten, Gesprächen, bildlichen Darstellungen – widerspiegeln. Der "Leitfaden für gendergerechten Sprachgebrauch" soll den Angehörigen der Fakultät hierfür Anregungen und Hinweise geben und als Arbeitsgrundlage für die Bearbeitung und Erstellung von Texten, Dokumenten etc. dienen.

Der Leitfaden wurde im April 2011 veröffentlicht, im Januar 2013 aktualisiert und kann hier heruntergeladen werden.

 

Dokumentation der personellen Situation der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät

Wir dokumentieren kontinuierlich die personelle Situation an der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig für alle akademischen Karrierestufen unter gleichstellungsrelevanten Gesichtspunkten. Eine aktuelle Übersicht dazu finden Sie hier. Die Dokumentation der personellen Situation soll unter anderem dazu dienen, Zielvereinbarungsprozesse dateninduziert zu gestalten.

Projektgruppe "Familienfreundliche Hochschule"

Gemeinsam mit anderen Gleichstellungsbeauftragten der Universität Leipzig, studentischen Vertreterinnen und Vertretern und dem zentralen Gleichstellungsbeauftragten Herrn Georg Teichert engagieren wir uns in einer fakultätsübergreifenden Projektgruppe, die sich zum Ziel gesetzt hat, Familienfreundlichkeit an der Universität zu stärken. Wir werden regelmäßig über die Ergebnisse der Sitzungen auf der Homepage der Fakultät informieren.

 

Einrichtung von Still- und Wickelräumlichkeiten in der Fakultät

Um die Vereinbarkeit von Arbeit/Studium und Familie auch an der Fakultät zu verbessern, wurden gemeinsam mit dem Fachschaftsrat und dem Dekanat Still- und Wickelräumlichkeiten in den Häusern der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät eingerichtet. Einen Überblick über die aktuellen Standorte der Still- und Wickelräume finden Sie hier.

 


Aktuelles an der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät


Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 30. Mai 2018 18:26