Forschungsprojekt

Wie erleben Chemnitzer Kinder den Übergang vom Kindergarten in die Grundschule?

Projektleitung:
Katja Lieber

Beschreibung:

Die Studie wurde von der Stadt Chemnitz, Amt für Jugend und Familie, Abteilung Kindertageseinrichtungen in Auftrag gegeben und in Zusammenarbeit mit Dr. Janine Brade (Universität Chemnitz) durchgeführt. Der Eintritt in die Schule stellt einen neuen Abschnitt im Leben von Mädchen und Jungen dar, den jedes Kind unterschiedlich wahrnimmt und verarbeitet und der mit verschiedenen Anforderungen verknüpft ist. Dementsprechend stellt der Übergang in die Grundschule eine Herausforderung für die betroffenen Kinder dar, da der neue Lebensabschnitt Schule Veränderungen mit sich bringt; zum einen die Erschließung neuer Umweltbereiche und zum anderen die Auseinandersetzung mit den damit verbundenen neuen Bedingungen. Hierbei spielen neben den personalen Faktoren des Kindes, vor allem auch Kontext- und Ereignismerkmale eine entscheidende Rolle. Sie wirken zusammen, woraus die Komplexität des Übergangsereignisses und dessen Erlebens erschließbar wird. Diese Komplexität stellt sowohl Kinder und Eltern als auch PädagogInnen vor große Herausforderungen. Theoretisch bezieht sich die Untersuchung vor allem auf den ökologisch-systemischen Ansatz von Bronfenbrenner (1993), der Bestimmung der Einschulung als Statuspassage (Schneider 2003) und den Transitionsansatz bezugnehmend auf Griebel/Niesel (2004). Hauptziel der Untersuchung war daher das Erleben der Kinder (mittels teilstandardisierter Leitfadeninterviews) zu erfassen und hieraus Schlussfolgerungen für die Gestaltung der professionellen pädagogischen Arbeit abzuleiten. Diesem Hauptziel liegen drei Teilziele zugrunde: Erfassung der kontextuellen Ebene des Übergangs; Erfassung der interaktionalen Ebene des Übergangs; Erfassung der individuellen Ebene.

Finanzierung:

Haushaltsmittel des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus und Sport und der Stadt Chemnitz

Projektzeitraum:

01.08.2012 bis 01.11.2013


Zuletzt aktualisiert: Samstag, 04. Januar 2014 22:50