Forschungsprojekt

Verknüpfung von Theorie und Praxis in der Grundschullehrerausbildung anhand eines Projektes zur Früherkennung von Kindern mit besonderen Schwierigkeiten beim Rechnen Lernen in der erweiterten Schuleingangsphase

Projektleitung:
Prof. Dr. Dr. habil. Michael Toepell

Mitarbeiter/innen:
Britta Rudolph
Sebastian Friedl

Beschreibung:

Aktuelle Forschungsergebnisse und Praxiserfahrungen belegen, dass Kinder mit Schwierigkeiten beim Rechnen Lernen bessere Chancen für ihre Schullaufbahnentwicklung haben, wenn diese frühzeitig erkannt und spezielle individuelle Fördermaßnahmen in der Schule angeboten werden. Um Misserfolgen in der Schule im Fach Mathematik, die zu einer Demotivation und zu Selbstwertproblemen führen können, entgegen zu wirken, stellt sich die Frage nach den diagnostisch gestützten Möglichkeiten zur Früherkennung von sich abzeichnenden Rechenschwächen bei Kindern. Das wirft auch die Frage nach Möglichkeiten zur entsprechenden Unterstützung beim Lernen auf. Das Projekt ruht auf zwei Säulen und soll a) klären, inwieweit eine frühzeitige Diagnostik von Kindern, die Schwierigkeiten beim Erlernen des Rechnens haben, am Ende der 1. Klasse und eine darauf aufbauende fundierte, individuell gestaltete Förderung im schulischen Kontext helfen können, dass diese Kinder die grundlegenden im Lehrplan verankerten Ziele in Mathematik am Ende der Klasse 2 erreichen können. Desweiteren soll unter b) die Frage beantwortet werden, inwiefern für Lehramtsstudierende eine intensivierte Verzahnung von Theorie und Praxis im Vertiefungsmodul der Mathematikdidaktik „Lehren und Lernen im Mathematikunterricht“ erreicht werden kann. Hierbei sollen die Teilnehmenden ihre Diagnosefähigkeit schulen und neu gewonnene Kenntnisse über Schwierigkeiten von Kindern beim Rechnen Lernen praktisch in wöchentlichen Sitzungen mit Kindern erproben können. Zur praktischen Umsetzung des Projektes besteht eine Kooperation mit zunächst zwei Leipziger Grundschulen, der Ernst-Pinkert-GS und der Clara-Wieck-GS.

Finanzierung:

Zentrum für Lehrerbildung ud Schulforschung

Projektzeitraum:

01.07.2015 bis 30.06.2016


Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 23. September 2015 16:37