Forschungsprojekt

Über den Sinn und die Notwendigkeit philosophischer Inhalte und Methoden beim Unterrichten von Mathematik

Projektleitung:
Prof. Dr. Simone Reinhold

Mitarbeiter/innen:
Julchen Brieger

Beschreibung:

Das Projekt betrachtet Sinn und Notwendigkeit philosophischer Inhalte im Mathematikunterricht von zwei Seiten aus: Zum einen soll analytisch der Sinn eines solchen Unterfangens herausgestellt werden, indem -didaktisch relevante Positionen aus dem Bereich Philosophie der Mathematik aufgearbeitet, -Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Unterrichtsfächer Ethik/Philosophie und Mathematik hinsichtlich Kernkompetenzen und fachdidaktischer Forschung erarbeitet, - Potentiale interdisziplinären Unterrichts insbesondere in Hinblick auf die Verzahnung der Fächer Philosophie und Mathematik herausgestellt, - konkrete Möglichkeiten zur Schaffung eines grundlegenden pluralistischen Verständnisses von Mathematik bereits in der Primarstufe vorgestellt und - Probleme zur Unendlichkeit/Kontinuum/reelle Zahlen beleuchtet sowie Handlungsoptionen zur Begegnung dieser aufgezeigt werden/wird. Zum anderen wird die Notwendigkeit eines solchen Unterfangens als Desiderat einer Quasi-Längsschnittstudie anhand der mit Hilfe der Grounded Theory (Corbin & Strauss 2015) erforschten Konzepte aus dem Bereich der Philosophie der Mathematik nachgewiesen. Die theoretische Fundierung zu Grundfragen aus dem Bereich der Philosophie der Mathematik leistet einen wichtigen Beitrag bei der Erstellung von Leitfäden für die qualitativ-empirische Erhebung.

Projektzeitraum:

21.06.2017 bis 31.12.2020


Zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 26. Oktober 2017 10:47