Forschungsprojekt

iAssess.Sax: E-Assessment an den sächsischen Hochschulen

Projektleitung:
Prof. Dr. Heinz-Werner Wollersheim

Mitarbeiter/innen:
Jan Schminder M.A.

Beschreibung:

Das Projekt umfasst die strukturierte Sammlung von Erfahrungen und den Aufbau von Strukturen für den breiten Einsatz von elektronischen Verfahren der Leistungsmessung und -beurteilung im Bereich E-Assessment. Es wird die rechtlichen, organisatorischen und technologischen Voraussetzungen sicherstellen und einen breitenwirksamen Einsatz an den sächsischen Hoch- und Fachhochschulen ermöglichen. Mit Blick auf die gegenwärtigen Herausforderungen, denen sich die Hoch- und Fachhochschulen Sachsens gegenüber sehen (hier vor allem: Struktur- und Anforderungsänderungen im Zuge des Bologna-Prozesses, wachsende Career-Orientierung der Hochschulausbildung, Transformationsprozesse zur Wissensgesellschaft), steigt generell die Bedeutung von Assessment-Prozessen im Sinne IT-gestützter Prüfungen für Zulassungs-, Einstufungs-, Einzel-, Modul- und Studiengangsprüfungen. Es handelt sich um einen strategisch wichtigen Prozess für alle sächsischen Hoch- und Fachhochschulen, dessen zukünftige Bedeutung bundesweit als sehr hoch eingeschätzt wird. Ziel des vorliegenden Schwerpunktprojektes ist die Schaffung der notwendigen Grundvoraussetzungen für einen breitenwirksamen Einsatz von IT-gestützten Prüfungen an sächsischen Hochschulen und des entsprechenden Wissens- und Technologietransfers. Kooperationsprojekt mit TU Dresden und FH Zwickau

Finanzierung:

SMWK / AK-E-Learning Förderlinie 1

Projektzeitraum:

01.01.2009 bis 31.12.2011


Zuletzt aktualisiert: Dienstag, 27. März 2012 10:31