Forschungsprojekt

Diagnostik semantisch-lexikalischer Fähigkeiten bei monolingual deutschsprachigen und mehrsprachigen Kindern

Projektleitung:
Prof. Dr. Christian W. Glück

Beschreibung:

In mehreren Teilprojekten werden Verfahren zur Wortschatzdiagnostik und zur Feststellung von kindlichen Wortfindungsstörungen entwickelt, erprobt und zur Anwendungsreife gebracht. Dabei werden einerseits bestehende Verfahren adaptiert, um die Anwendung auch bei mehrsprachigen Probanden zu ermöglichen. Andererseits werden methodisch neue Wege beschritten, indem im Sinne des dynamic assessment –Ansatzes eher Lernpotenziale abgebildet werden und weniger deer erreichte Entwicklungsstand einer Leistung. Derzeit werden nach der bereits verfügbaren türkischsprachigen Version weitere Sprachen für den WWT 6-10 (Glück 2011) erarbeitet.

Finanzierung:

TG 51

Projektzeitraum:

01.01.2011 bis 31.12.2014


Zuletzt aktualisiert: Dienstag, 23. Juli 2013 15:15