Forschungsprojekt

Bildungs- und Berufsbiographien von Vorschulkindern mit Sprachförderbedarf und ehemaliger Schüler der Sprachheilschulen

Projektleitung:
Dr. Stephan Sallat
Jun.-Prof. Dr. Markus Spreer

Beschreibung:

Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf im Bereich Sprache sollen durch ein optimiertes Lernumfeld auf ein selbstbestimmtes Leben vorbereitet werden. Die Sprachheilschule sowie die integrative Beschulung stellen auf diesem Weg besondere Lernorte dar. Bezüglich des Übergangs von der Schule in das Berufsleben interessieren eine Reihe von Fragen, die auch Auswirkungen auf das professionelle Handeln von SprachheilpädagogInnen im Schulalltag haben. Dabei geht es zum Beispiel um erworbene und erwartete Kompetenzen, Berufswünsche und Arbeitsmarktperspektiven (www.sprache-beruf.de). Innerhalb des Projekts werden retrospektiv auch die Berufs- und Bildungsgraphien von Kindern betrachtet, welche bereits vor der Einschulung Förderbedarf im Bereich Sprache auswiesen.

Finanzierung:

Rheinische Stiftung für Bildung, Wissenschaft und berufliche Integration; TG 51

Projektzeitraum:

01.01.2011 bis 31.12.2013


Zuletzt aktualisiert: Freitag, 10. Mai 2013 11:16