Forschungsprojekt

Entwicklung eines zitierfähigen Online Gender Glossars

Projektleitung:
Prof.Dr.phil.habil. Barbara Drinck

Mitarbeiter/innen:
M.A. Johannes Nitschke
Lukas Schletter
Juliane Keitel
Tobias Würfel
M.A. Manuela Tillmanns

Beschreibung:

Mit dem Online Gender Glossar wird eine internationale, transdisziplinäre Datenbank entwickelt, die relevante Begriffe und Definitionen aus der Genderforschung frei zugänglich zur Verfügung stellt. Dabei werden gleichsam (Nachwuchs-)Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern niedrigschwellig Publikationsmöglichkeiten eingeräumt. Ein hoher Verbreitungsgrad über netzbasierte Medien steigert die öffentliche Wahrnehmung der Beiträge. Die Qualitätssicherung und die Absicherung der Zitierfähigkeit der Beiträge wird über ein Blind Review System gewährleistet. Die Begutachtung wird dabei durch ausgewiesene Expertinnen und Experten unterschiedlicher Hochschulen und Disziplinen durchgeführt. Die Arbeit am Gender Glossar wurde 2003 an der Freien Universität Berlin initiiert und wird seit 2012 an der Universität Leipzig unter Leitung von Frau Prof. Barbara Drinck weitergeführt und weiterentwickelt.

 

logo aktuell

 

Zum Glossar gelagen Sie über folgenden Link: www.gender-glossar.de

English summary

Development of a quotable online gender glossary

The Gender Glossary offers the scientific community a database that provides definitions of terms relevant to Gender Studies and establishes links between academic disciplines. The Glossary aims to classify cultural concepts, people and organisations within political, historical and scientific contexts in an interdisciplinary manner.

Each contribution to the Glossary is subject to a critical assessment via peer review to ensure that the requirements regarding form and content are met before publication is considered. Each contribution is ascribed to an author and is open to revision. Any changes made to the contribution through future updates will be recorded so that the original version remains available to be cited.

The aim of the Gender Glossary is to build up a straightforward network of reference, which is able to match its contents to current discourses without compromising academic reliability. The Glossary offers both up-and-coming and established researchers a platform for publication that simultaneously networks research interests whilst reducing obstacles to publishing. These obstacles are overcome through the simple publication process and on-going support from the editorial team.

Finanzierung:

TG 51

Projektzeitraum:

03.09.2012 bis 31.12.2020


Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 09. März 2016 08:35