Personenseite

Prof. Dr. Maria Hallitzky

Kurzbiographie
Vorträge und Präsentationen
Forschungs-
projekte und
Publikationen
Allgemeine Didaktik und Schulpädagogik des Sekundarbereichs
Inhaber/in der Professur
Kontakt Universität Leipzig
Erziehungswissenschaftliche Fakultät
Allgemeine Didaktik und Schulpädagogik des Sekundarbereichs
Dittrichring 5-7, 04109 Leipzig
Raum DR 507
Telefon +49 (0) 341 97-31421
Fax +49 (0) 341 97-31429
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Sprechzeit

dienstags,  16:00-17:00 Uhr

 

Ausfall:

21.11.2017

28.11.2017



Anfragen an den Prüfungsausschuss bitte unter:

pa-biwi@uni-leipzig.de

Formular auf Antragstellung zur Anerkennung von Studienleistungen

Information über die Bearbeitung der Anträge an den Prüfungsausschuss
Bildungswissenschaften /“e“








Kurzbiographie

Seit Januar 2010
Inhaberin des Lehrstuhls für Allgemeine Didaktik und Schulpädagogik des Sekundarbereichs an der Universität Leipzig
 
2008 - 2009:
Vertretungsprofessorin (W3) für Allgemeine Didaktik und Schulpädagogik des Sekundarbereichs an der Universität Leipzig
 
November 2008
Ruf an die Pädagogische Hochschule Karlsruhe (abgelehnt)
 
2008
Vertretungsprofessorin (W2) für Allgemeine Didaktik und Unterrichtsforschung an der Universität Paderborn
 
2007- 2008
Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und –didaktik an der Universität Passau
 
1997 - 2007
Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Assistentin am Lehrstuhl für Schul-pädagogik an der
Universität Passau

1993 - 1997
Referentinnentätigkeit im Rahmen der regionalen und überregionalen Lehrerfortbildung,
Betreuungs- und Praktikumslehrerin

1989 - 1997
Lehrerin an Grund- und Hauptschulen



Bildungsweg

1981 bis 1987
Studium für das Lehramt an Grundschulen mit dem Hauptfach Deutsch und den Didaktikfächern Mathematik, Biologie und Musik
 
Ab Juli 1984
Magisterstudium in den Fächern Schulpädagogik mit Schwerpunkt Musik, Deutsche Sprachwissenschaft und Deutsche Literaturwissenschaft
 
1981
Abitur am Maristengymnasium Fürstenzell

Qualifikationen

 
Juli 2009
Habilitation im Fach Schulpädagogik; Thema der Habilitationsschrift: „Kompetenzaspekte der Bewältigung von Komplexität im Kontext einer Bildung für nachhaltige Entwicklung. Eine Studie zur Wirksamkeit von selbstreflexiven Verfahren in der Hochschuldidaktik auf Faktoren der Bewältigung von Komplexität bei Lehramtsstudierenden am Beispiel des Umgangs mit Fremdheit“
 
Juli 2002
Promotion zum Doktor der Philosophie in den Fächern Schulpädagogik, Allgemeine Pädagogik und Deutsche Sprachwissenschaft; Thema der Dissertations-schrift: "Strukturen der Offenheit als Qualitätskriterien nachhaltigen Lernens"
 
Dezember 1995 bis September 1996
Erwerb des Montessori-Diploms
 

Mitarbeit in Gremien und Kommissionen

 
Seit August 2011
Mitglied des Vorstands und Geschäftsführende Direktorin des Zentrums für Lehrerbildung und Schulforschung der Universität Leipzig (ZLS)
 
März 2009 – September 2012
1. Vorsitzende des Prüfungsausschusses Bildungswissenschaften / „e“ der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig
 
März 2009 – September 2012
1. Vorsitzende der Studienkommission Bildungswissenschaften / „e“ der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig
 
Seit Oktober 2009
Mitglied des Prüfungsausschusses Magister Erziehungswissenschaft der Erziehungswissen-schaftlichen Fakultät der Universität Leipzig
 
Oktober 2004 – März 2008
Mitglied der ständigen Kommission für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs der Universität Passau
 
WS 2002/03 – SoSe 2004
Mitglied des Fachbereichsrats der philosophischen Fakultät der Universität Passau
 
1997 – 2000
Mitglied der Lehrplankommission "Heimat- und Sachkunde" am ISB München
 
Oktober – Dezember 1997
Mitglied der Bildungs-kommission des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht, Kultus, Wissenschaft und Kunst
 

Mitgliedschaften

 
DGfE (Sektion 3, International und interkulturell vergleichende Erziehungswissenschaft; Sektion 5, Schulpädagogik)
 
Grundschulverband – Arbeitskreis Grundschule e. V.
 
Gesellschaft für Didaktik des Sachunterrichts e. V. (GDSU)



 
 

abgeschlossene Forschungsprojekte

Publikationen

Aus den Jahren 2015-2017 (alle anzeigen).
  • Hallitzky, Maria; Beyer, Beate; Hempel, Christopher; Herfter, Christian; Leicht, Johanna; Schroeter, Ellen: "Was muss’n jetzt nochmal auf den Strich?" Zur Konstitution von Ergebnisräumen im Literaturunterricht der Sekundarstufe, in: Zeitschrift für interpretative Schul- und Unterrichtsforschung, 5 (2016), Mai 2017, S. 46-62
  • Saupe, Anja; Hallitzky, Maria; Hempel, Christopher; Schroeter, Ellen; Leicht, Johanna: Aufgabenverstehen und Aufgabenbearbeiten als Schlüssel zum Textverständnis – Lehrer-Schüler-Interaktionen im Literaturunterricht, in: C. Hempel & M. Hallitzky (Hrsg.): Unterrichten als Gegenstand und Aufgabe in Forschung und Lehrerbildung. Beispiele aus der (fach)didaktischen Forschungspraxis, Leipzig: Leipziger Universitätsverlag, 2017, S. 13–31
  • Hahn, Stefan; Hallitzky, Maria; Hempel, Christopher; Künzli, David; Streit, Christiane: Blaukittel und Weißkittel – (Methodologische) Reflexionen zum Verhältnis bildungswissenschaftlicher Forschung und Schulpraxis, angenommen
  • Hallitzky, Maria; Hempel, Christopher: Einleitung in den Band, in: C. Hempel & M. Hallitzky (Hrsg.): Unterrichten als Gegenstand und Aufgabe in Forschung und Lehrerbildung. Beispiele aus der (fach)didaktischen Forschungspraxis. Leipzig: Leipziger Universitätsverlag, 2017, S. 7–10
  • Hempel, Christopher; Hallitzky, Maria (Hg): Unterrichten als Gegenstand und Aufgabe in Forschung und Lehrerbildung. Beispiele aus der (fach)didaktischen Forschungspraxis. Leipzig: Leipziger Universitätsverlag, 2017
  • Hempel, Christopher; Hallitzky, Maria: Wie arrangieren Lehrkräfte ihr Wissen, wenn sie gemeinsam fächerübergreifenden Unterricht planen? Eine rekonstruktive Forschungsperspektive auf die Praxis der kooperativen Unterrichtsplanung, in: S. Wernke & K. Zierer (Hrsg.): Die Unterrichtsplanung: ein in Vergessenheit geratener Kompetenzbereich?! Status Quo und Perspektiven aus Sicht der empirischen Forschung. Bad Heilbrunn: Julius Klinkhardt, 2017, S. 195–207
  • Hallitzky, Maria; Beyer, Beate; Hempel, Christopher; Leicht, Johanna; Schroeter, Ellen: ‚Das Märchen von dem Machandelbaum‘ oder wie Unterrichtsstoff durch Medien inszeniert wird, in: Zeitschrift für interpretative Schul- und Unterrichtsforschung, 6(1), 2017, S. 14–27
  • Hallitzky, Maria; Beyer, Beate; Hempel, Christopher; Herfter, Christian; Leicht, Johanna; Saupe, Anja; Schroeter, Ellen: "...ich weiß nicht was er uns sagen will damit." (In-)Transparenz in der Begegnung mit dem Gegenstand am Beispiel des Literaturunterrichts. In: S. Schude & K. Moegling (Hrsg.): Transparenz im Unterricht und in der Schule. Teil 2. Forschungsergebnisse und Diskussion. Immenhausen bei Kassel: Prolog-Verlag, 2016, S. 121-145.
  • Hallitzky, Maria; Marchand, Silke; von Hermanni, Hagen: Praxis differenzierenden Arbeitens in der Grundschule und in der Sekundarstufe - Projekt PradiGS, in: Hallitzky, M.; Rakhkochkine, A.; Koch-Priewe, B.; Störtländer, J. C.; Trautmann, M. (Hg.) Vergleichende Didaktik und Curriculumforschung, Bad Heilbronn: Verlag Julius Klinkhardt, 2016, Seite 67-76
  • Hallitzky, Maria; Rakhkochkine, Anatoli; Koch-Priewe, Barbara; Störtländer, Jan Christoph; Trautmann, Matthias (Hg): Vergleichende Didaktik und Curriculumforschung, Bad Heilbronn: Verlag Julius Klinkhardt, 2016
  • Hallitzky, Maria; Krauß, Judith: Entwicklung und Evalutioneines ITK-gestützten Lernarrangements zur selbstgesteuerten und kooperativen Prüfungsvorbereitung in: Schiefner-Rohs, Mandy, Gòmenz Tutor,Claudia, Menzer, Christine (Hrsg.), Lehrer. Bildung. Medien; Grundlagen der Berufs- und Erwachsenbildung Band 82: Schneider Verlag Hohengehren, 2015, Seite 241-254
  • Hallitzky, Maria; Heinze, Franziska; Schroeter, Ellen: Grenzüberschreitende Schulprojekte: ihre Grenzen und Perspektiven. Am Beispiel einer deutsch-polnischen Zusammenarbeit von Schulen und Hochschulen, in: Die Deutsche Schule, 107(2), 2015, S. 177-192

Vorträge und Präsentationen

28.08.2017

Analysing Lessons in Cooperation with School Teachers. Experiences and Perspectives for an International and Intercultural Comparative Approach
(Vortrag zusammen mit Dr. Christian Herfter, Dr. Emi Kinoshita, Johanna Leicht und Karla Spendrin im Rahmen des Deutsch-Japanischen Symposiums „Unterrichtsentwicklung und internationale Unterrichtsforschung“, Leipzig)

07.03.2017

Tagungsrückblick (Sache Dinge Aufgaben?

Zur Konstruktion und Bedeutung von Fachlichkeit in der Unterrichtsforschung) unter Allgemeindidaktischer Perspektive

(Podium zusammen mit Prof. Dr. Georg Breidenstein, Prof. Dr. Horst Bayrhuber und Prof. Dr. Regina Bruder als Rückblick auf die Jahrestagung der DGfE-Kommission Schulforschung und Didaktik, Frankfurt)

06. Februar 2016

Wer sagt, was Sache ist? - Die Konstitution der Sache in allgemeindidaktischen Theorien zwischen Normativität und Empirie

(Vortrag zusammen mit Karla Spendrin, Franziska Heinze, Christopher Hempel, Christian Herfter, Susan Melzer und Iris Mortag im Rahmen der Jahrestagung der DGfE-Kommission Schulforschung und Didaktik, Frankfurt)

16.10.2016
Begleitung, Anleitung oder Analyse? – (Methodologische) Reflexionen zum Verhältnis bildungswissenschaftlicher Forschung und Schulpraxis

(Gestaltung eines Symposiums zusammen mit Prof. Dr. C. Künzli, PH der FH Nordwestschweiz, im Rahmen der Tagung der Sektion Empirische pädagogische Forschung der ÖFEB, Graz)

15.10.2016
TAL-Talking about Literature

(Vortrag zusammen mit Dr. Beate Beyer und Ellen Schroeter im Rahmen der Tagung der Sektion Empirische pädagogische Forschung der ÖFEB, Graz)

05.10.2016

Research on Teaching between the Poles of Individualism and Collectivism: Methodological and Comparative Perspectives of Research

(Vortrag im Rahmen der kooperativen Forschungsarbeit mit Kolleg*innen der Hiroshima-University, Hiroshima)

02.09.2016

Zum Verhältnis von Empirie und konzeptionellen Arbeiten

(Gestaltung eines Round-Tables im Rahmen des Internationalen Kongresses zum Thema „Disziplinarität und Transdisziplinarität - Herausforderungen und Chancen transdisziplina?ren Unterrichts in natur-, sozial- und geisteswissenschaftlich ausgerichteten Fächern in der Volksschule“ an der Fachhochschule / Pädagogischen Hochschule Nordwestschweiz vom 01. Bis 02. September 2016, Luzern)

03.08.2016

Binnendifferenzierung: Grundlagen und Anwendungsbeispiele
(Vortrag am Evangelischen Gymnasium Lernwelten im Rahmen des Pädagogischen Tags zusammen mit Christopher Hempel,

Böhlen)

Didaktische Entscheidungen in der kooperativen Planung fächerübergreifenden Unterrichts. Empirische Analysen von Teamsitzungen an Sekundarschulen
(Vortrag zusammen mit Christopher Hempel im Rahmen des Forschungssymposiums „Die Unterrichtsplanung – Ein in Vergessenheit geratener Kompetenzbereich?“, München)

27.05.2016

Selbstbewusste Toleranz als Bildungsziel

(Mitwirkung auf einem Podium beim 100. Deutschen Katholikentag in Leipzig)

14.03.2016
Fachliche Perspektiven in Planungsprozessen zum fächerverbindenden Unterricht

(Vortrag zusammen mit Christopher Hempel im Rahmen des 25. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, Kassel)

22.02.2016

Zielorientierungen
im Spannungsfeld von Lenkung und Freisetzung

(Vortrag im Rahmen der Klausur der Lehrkräfte im Hochschuldienst, Wittenberg)

14.-17. 12. 2015

Hospitation und Austausch zum Modul „Körper-Stimme-Kommunikation“ (KSK)

Empfang einer japanischen Delegation (Herr Prof. Yoshimaru und Frau Prof. Okochi ) als Gegenbesuch nach den Vorträgen in Tsu (Mie-Universität) in Leipzig

17.-27.10. 2015

Vorträge an den japanischen Universitäten Kyoiku in Osaka, Mie in Tsu sowie an der Hiroshima-University zu den beiden Themen

Wie können Schule und Universität Unterricht weiterentwickeln? - Paradigmen der Entwicklungsforschung im internationalen Vergleich

/ How can School and University Jointly Enhance Teaching? - Development Research Paradigms in International Comparison“

und

The Centre of Teacher Training and School Research (ZLS) at the University of Leipzig: Objectives – core functions – challenges / Das Zentrum für Lehrerbildung und Schulforschung (ZLS) an der UL: Ziele – Aufgaben – Herausforderungen“

29.09.2015
Vortrag mit dem Thema Lenkung und Deutungsspielräume im Unterricht zu literarischen Texten“ in Kooperation mit Prof. Dr. Anja Saupe sowie Gestaltung und Moderation des Symposiums
„A text is like an object. It varies depending on the viewpoint.“
(Olivier Assayas)  - Allgemein- und literaturdidaktische Zugänge zu individuellen Handlungs- und Deutungsspielräumen im Umgang mit literarischen Texten.“
(Symposium im Rahmen der Jahrestagung der Sektion Schulpädagogik „Individualisierung von Unterricht:

Transformationen Wirkungen Reflexionen“ vom 28.-30. September 2015, Göttingen)

20.10.2014
Vortrag im Rahmen des Projektmeetings „Capacity Building in Teacher Education: Joint Project of the Salahaddin University, College of Basic Education and the University of Leipzig, Faculty of Education zum Thema „Bedeutung der Lehrerbildungszentren im Kontext der Qualitätssicherung von Lehre und Forschung“ (Kooperation mit dem Kollegen Rakhkochkine)

10.07.2014
Edutab-Symposion "Mit offenen Bildungsmaterialien individuell fördern (dürfen) und geistiges Eigentum in Zeiten von Web 2.0." (Symposium im Rahmen des Projekts „Bildung – serviert auf dem Tablet(t)“, Universität Leipzig)

"Auf den Lehrer kommt es an" - Die Hattie-Studie
Implusreferat mit Gesprächsräumen im Rahmen eines Symposiums "Kompetenzorientierter Unterricht" des Sächsischen Bildungsinstitutes, Meißen, 7.Juni 2013
 
"Praxis differenzierenden Arbeitens an Grundschulen und in der Sekundarstufe - Projekt PradGS"
Vortrag im Rahmen der Theorie-Tagung der Kommssion Schulforschung/ Didaktik der Sektion Schulpädagogik der DGfE, Vergleichende Didaktik und Curriculumforschung: nationale und internationale Perspektiven, Leipzig, 21.03.2013
 
Characterising Student Teachers According to their Ability to Deal with the Unfamliiar. Vortrag im Rahmen der Australian Association for Environmental Education (AAEE) National Conference (30.09.-03.10.2012).
Melbourne, 2. Oktober 2012
 
Lehren lässt sich lehren – Zum Zusammenhang von Lehrerbildung und Unterrichtsqualität. Vortrag anlässlich der Fachtagung der Ausschüsse Gymnasium, Hauptschule und Berufsbildende Schulen des Bundeselternrats (BER)
Potsdam, 23. September 2012
 
Die schwierige Aufgabe der Differenzierung. Anmerkungen zum Spannungsfeld normativer Erwartungen, empirischer Erkenntnisse und praktischer Realisierung. Vortrag im Rahmen der Doktorand/innenqualifikation des Instituts für Pädagogik der ‚Faculty of Education, Psychology and Art’ der Univeristät Lettlands/Riga
Riga, 13. September 2012
 
John Hattie: „Visible learning“ - Grundaussagen und Handlungsimplikationen
für die Unterrichts- und Schulentwicklung. Vortrag im Rahmen des Pädagogischen Tags am Anton-Philipp-Reclam-Gymnasium
Leipzig, 30.August 2012
 
Bildet die Universität gute Lehrer/innen aus? – Potenziale und Grenzen der ersten Phase der Lehrerbildung an der Universität. Vortrag im Rahmen der Vollversammlung des Landeselternrats (LER) Sachsen
Leipzig, 23. Juni 2012
 
Welche Kompetenzen benötigen Lehrkräfte im Hinblick auf Anforderungen globalen Lernens. Vortrag anlässlich der Tagung „Allgemeine Didaktik, Lehr-Lernforschung und Fachdidaktiken im Dialog“, Interdisziplinäre Tagung der DGfE-Kommission Schulpädagogik/Didaktik an der Pädagogischen Hochschule Freiburg in Kooperation mit der Universität Freiburg (zusammen mir Franziska Heinze) Freiburg, 28. September 2011
 
Wie erfasst man die Offenheit von Unterricht? Hermeneutisch entwickelte Konzepte empiriefähig machen als Anspruch der Allgemeinen Didaktik. Vortrag anlässlich der Tagung „Allgemeine Didaktik, Lehr-Lernforschung und Fachdidaktiken im Dialog“, Interdisziplinäre Tagung der DGfE-Kommission Schulpädagogik/Didaktik an der Pädagogischen Hochschule Freiburg in Kooperation mit der Universität Freiburg (zusammen mit Silke Marchand, Karla Müller und Dirk Schneider) Freiburg, 27. September 2011
 
Umgang mit Heterogenität durch Öffnung von Unterricht? Zur Anpassung von Zielorientierungen in offenen Lernsituationen an die Lernbedürfnisse der Schülerinnen und Schüler. Vortrag im Rahmen des Doktorand/innenprogramms des Instituts für Pädagogik der ‚Faculty of Education, Psychology and Art’ der Universität Lettlands/Riga (Erasmus-Dozenten-Mobilität)
Riga, 14. April 2011
 
Subjektive Theorien von Lehramtsstudierenden im Umgang mit migrationsbedingter Heterogenität. Vortrag im Rahmen des Doktorand/innenprogramms des Instituts für Pädagogik der ‚Faculty of Education, Psychology and Art’ der Universität Lettlands/Riga (Erasmus-Dozenten-Mobilität)
Riga, 10. Juni 2010
 
Forschungsmethoden in der Erziehungswissenschaft/Qualitative Inhaltsanalyse. Vortrag im Rahmen des Doktorandinnenkolloquiums der Erziehungswissenschaftlichen Fakultäten der Universität Lettlands/Riga und der Universität Leipzig. Leipzig, 24.März 2010
 
Professionalisierung der Lehrerbildung im Spannungsfeld von Berufsfeldorientierung und geisteswissenschaftlicher Vortrag anlässlich des Theodor-Litt-Symposiums an der Universität Leipzig
Leipzig, 22. September 2009
 
Komplexe Fragen – einfache Antworten? Chancen und Risiken der Reduktion von Komplexität in der Bildungsarbeit.
Impulsreferat anlässlich des gleichnamigen Workshops (Südwind Tirol, ILS - Institut für LehrerInnenbildung und Schulforschung, Arbeitskreis Globales Lernen Tirol, Paulo-Freire-Zentrum Wien und Neues Gymnasium Innsbruck)
Innsbruck, 03. Oktober 2008
 
Welche pädagogischen Leitbilder haben Lehramtsstudierende im Umgang mit migrationsbedingter Heterogenität?
16. Jahrestagung der DGfE unter dem Thema „Chancenungleichheit in der Grundschule - Ursachen und Wege aus der Krise“
Berlin, 26. September 2007
 
Forschendes und selbstreflexives Lernen in der Hochschuldidaktik am Beispiel des Themenbereichs „Umgang mit Komplexität als Kernkompetenz einer Bildung für nachhaltige Entwicklung“.
Interdisziplinäre Tagung (DGfE: Kommission „Bildung für nachhaltige Entwicklung“, DGPs: Fachgruppe „Umweltpsychologie“ und DGS: Sektion „Soziologie und Ökologie“) Berlin, 02. Februar 2007
 
Umgang mit Fremdheit – Perspektiven und Unterrichtsideen zu globalem Lernen.
Stifter-Fachtagung „Interkulturelle Regionalentwicklung durch kulturelle Bildung“, veranstaltet von United Scene Group e.V., Verband & Institut für (inter)kulturelle Bildung im Dreiländereck D-CZ-A  Passau 03. November 2006
 
Pädagogische Ansätze im Umgang mit Differenz.
Ringvorlesung/Basismodul Interkulturalität: Einführung in die Kulturwissenschaft und Interkulturelle Kommunikation. Passau, 07. Dezember 2005
 

Anders einzigartig. Empirische Untersuchungen zum Umgang mit Fremdheit bei Lehramtsstudierenden.
Universität Passau/Tag der Weiterbildung. Passau, 14. Oktober 2005


Zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 07. September 2017 10:43