Personenseite

Jun.-Prof. Dr. Markus Spreer

Kurzbiographie
Vorträge und Präsentationen
Forschungs-
projekte und
Publikationen
Pädagogische Prävention von Entwicklungsbeeinträchtigungen und Frühförderung
Juniorprofessor
Kontakt Universität Leipzig
Erziehungswissenschaftliche Fakultät
Pädagogische Prävention von Entwicklungsbeeinträchtigungen und Frühförderung
Jahnallee 59 04109 Leipzig
Raum 066
Telefon +49 (0) 341 97-31544
Fax +49 (0) 341 97-31509
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Sprechzeit

montags: 15.00 Uhr bis 16.00 Uhr

und nach Vereinbarung (kurze E-Mail-Anfrage)

Kurzbiographie

Beruflicher Werdegang

  • 1998-2003
    Studium der Förderpädagogik mit den Schwerpunkten Sprachbehindertenpädagogik und Körperbehindertenpädagogik an der Universität Leipzig
  • 2007
    2. Staatsexamen
  • seit 2005
    Dozententätigkeit - u.a. an den Universitäten Leipzig, Potsdam und Rostock
  • 2007-2015
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachbereich Sprachbehindertenpädagogik der Universität Leipzig
  • 2012
    Promotion an der Universität Leipzig
  • seit 2015
    Juniorprofessur Pädagogische Prävention von Entwicklungsbeeinträchtigungen und Frühförderung
  • WS 2016/17
    Vertretungsprofessur "Sprachbehindertenpädagogik" an der Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg

 

Mitgliedschaften

aktuelle Forschungsprojekte

abgeschlossene Forschungsprojekte

Aus den Jahren 2015-2017 (alle anzeigen).

Publikationen

Aus den Jahren 2015-2017 (alle anzeigen).
  • Spreer, Markus; Girlich, Sarah: (2017): Frühe sprachliche Bildung. Praxis Sprache 62, 2, 85-90
  • Glück, Christian W.; Spreer, Markus; Theisel, Anja: (2017): Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf Sprache in der Schule: Zusammenhänge zwischen ihrem (schrift-)sprachlichen Förderbedarf, ihrer Entwicklung sowie den schulischen Rahmenbedingungen. Praxis Sprache 62, 1, 6-15
  • Sallat, Stephan; Spreer, Markus: (2017): Pragmatische Störungen. In: A. Mayer; T. Ulrich (Hrsg): Sprachtherapie mit Kindern (227-298). München: Reinhardt.
  • Spreer, Markus; Glück, Christian W.: (2017): Sprachliches Verhalten. In: Methner, A.; Popp, K.; Seebach, B. (Hrsg.): Verhaltensprobleme in der Sekundarstufe. Unterricht - Förderung - Intervention (255-269). Stuttgart: Kohlhammer.
  • Sachse, Steffi; Spreer, Markus: (2016): Allgemeine Kriterien und Grundlagen der Diagnostik. In: Grohnfeldt, M. (Hrsg.): Kompendium der akademischen Sprachtherapie und Logopädie. Band 1: Sprachtherapeutische Hand-lungskompetenzen (113-125). Stuttgart: Kohlhammer.
  • Sallat, Stephan; Spreer, Markus; Franke, Grit; Schlamp-Diekmann, Franziska: (2016): Pragmatisch-kommunikative Störungen – Herausforderungen für Sprachheilpädagogik und Sprachtherapie in Schule und Berufsbildung. In: Stitzinger, U., Sallat, S. & Lüdtke, U. (Hrsg.): Sprachheilpädagogik aktuell. Beiträge für Schule, Kindergarten, therapeutische Praxis. Bd. 2: Spra-che und Inklusion als Chance?! Expertise und Innovation für Kita, Schule und Praxis (119-129). Id-stein: Schulz-Kirchner.
  • Achhammer, Bettina; Büttner, Julia; Sallat, Stephan; Spreer, Markus: (2016): Pragmatische Störungen im Kindes- und Jugendalter (Reihe: Forum Logopädie). Stuttgart: Thieme.
  • Theisel, Anja; Glück, Christian W.; Spreer, Markus: (2016): Rahmenbedingungen der Beschulung sprachbeeinträchtigter Kinder in inklusiven und separierenden Settings. Zeitschrift für Heilpädagogik 67, 9, S.412-424
  • Glück, Christian W.; Theisel, Anja; Spreer, Markus: (2016): Rahmenbedingungen inklusiver Beschulung: Ergebnisse aus dem Forschungsprojekt Ki.SSES-Proluba. In: Stitzinger, U., Sallat, S. & Lüdtke, U. (Hrsg.): Sprachheilpädagogik aktuell. Beiträge für Schule, Kindergarten, therapeutische Praxis. Bd. 2: Sprache und Inklusion als Chance?! Expertise und Inno-vation für Kita, Schule und Praxis (83-86). Idstein: Schulz-Kirchner.
  • Spreer, Markus; Sallat, Stephan: (2016): Spezialisierte, vernetzte und nachhaltige Förderung in Sprachheilkindergärten. In: B. Gebhard, A. Sohns, A. Seidel, S. Möller-Dreischer (Hrsg.): Frühförderung mittendrin – in Familie und Gesellschaft (279-286). Stuttgart: Kohlhammer.
  • Spreer, Markus: (2016): Überblick zu störungsspezifischen Verfahren bei Kindern. In: Grohnfeldt, M. (Hrsg.): Kompendium der akademischen Sprachtherapie und Logopädie. Band 1: Sprachtherapeutische Handlungskompetenzen (126-143). Stuttgart: Kohlhammer.
  • Sallat, Stephan; Spreer, Markus: (2015): Bildungs- und Berufsbiografien bei Menschen mit sprachlichen Beeinträchtigungen. In: Leonhardt, A.; Müller, K. & Truckenbrodt, T. (Hrsg.): Die UN-Behindertenrechtskonvention und ihre Umsetzung (554-562). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
  • Spreer, Markus: (2015): Diagnostik im Kindergarten- und Grundschulalter. Praxis Sprache 60, 4, 254-257.
  • Spreer, Markus; Sallat, Stephan: (2015): Gesellschaftliche Teilhabe von ehemaligen Schülerinnen und Schülern mit sonderpädagogi-schem Förderbedarf Sprache (Bildungsbiographien). In: Grohnfeldt, M. (Hrsg.): Inklusion im Förder-schwerpunkt Sprache & Kommunikation (179-191). Stuttgart: Kohlhammer.
  • Sallat, Stephan; Spreer, Markus: (2015): Herausforderung Pragmatik: Diagnostik und Förderung/Therapie kommunikativ-pragmatischer Fähigkeiten. In: Paier, A. (Hrsg): Sprache – ein Kinderspiel? Aktuelle Beiträge der Sprachheilpädagogik in einer inklusiven Bildungslandschaft (145-154). Wien: Lernen mit Pfiff.
  • Spreer, Markus; Sallat, Stephan: (2015): Möglichkeiten der Diagnostik kommunikativ-pragmatischer Fähigkeiten im Kindesalter. Praxis Sprache 60, 1, 13-16
  • Spreer, Markus; Sallat, Stephan: (2015): Pragmatikdiagnostik im Kindesalter: Überblick über einen vernachlässigten Bereich der Sprachdiagnostik. Forum Logopädie 29, Heft 3, 12-19
  • Spreer, Markus; Achhammer, Bettina: (2015): Pragmatisch-kommunikative Fähigkeiten - Entwicklung, Störungen und therapeutische Intervention. Praxis Sprache 60, 1, 23-27
  • Spreer, Markus; Schulze, Cornelia; Glück, Christian W.: (2015): Sprachverständnisleistungen als zentrale Voraussetzung schulischen Lernens. Rezeptive Sprachleistungen im Fokus. In: Liebers, K.; Landwehr, B.; Marquardt, A. & Schlotter, K. (Hrsg.): Lern-prozessbegleitung und adaptive Lerngelegenheiten im Unterricht der Grundschule. Ergebnisse der 23. Jahrestagung der Kommission Grundschulforschung und Pädagogik der Primarstufe, Bd. 1. (169-174). Wiesbaden: Springer VS.
  • Spreer, Markus: (2015): Sprechen und Zuhören. In: Pompe, A. (Hrsg.): Deutsch inklusiv. Gemeinsam lernen in der Grundschule (45-56). Hohengehren: Schneider.
  • Glück, Christian W.; Spreer, Markus: (2015): Zur Bildungsrelevanz semantisch-lexikalischer Störungen. Sprache-Stimme-Gehör 39. Heft 2: 81-85.

Vorträge und Präsentationen

2017

Prosodie - die Musik in der Sprache. Form und Funktion im (gestörten) Spracherwerb
Eingeladener Vortrag auf der SAL-Tagung am 24.11.2017 an der Pädagogische Hochschule Zürich (PHZH)

Professionalisierung in der Unterstützten Kommunikation – Dokumentation von Ressourcen und Bedarfen einer Großstadt
Vortrag auf dem Kongress der Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation e.V. vom 16.-18.11.2017 in Dortmund (gemeinsam mit M. Wahl)

Bildungssprachlicher Wortschatz als Herausforderung für Schüler mit Sprachentwicklungsstörungen
Vortrag auf der 32. Arbeitstagung der Fachgruppe “Psychologie der Kommunikation und ihrer Störungen” in der Sektion Klinische Psychologie des BDP am 12.5.2017 in Rauischholzhausen

Herausforderung Kommunikation / Pragmatik
Vortrag auf dem 19. Symposion Frühförderung am 10.3.2017 (gemeinsam mit S. Sallat)

Professionalisierung in der unterstützten Kommunikation – Ressourcen und Bedarfe im Bereich der Frühförderung und frühen Bildung
Vortrag auf dem 19. Symposion Frühförderung am 11.3.2017 (gemeinsam mit M. Wahl)

 

2016

Pragmatisch-kommunikative Störungen im Kindesalter
Eingeladener Vortrag zum 1. Tag der Sprache am 12.11.2016 in Mainz

Schulische Entwicklung und Entwicklungsbedingungen von Schülerinnen und Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf Sprache im Verlaufe der Grundschulzeit.
Vortrag der Arbeitsgruppe auf der ISES X am 18./19.11.2016 in Heidelberg (gemeinsam mit C.W. Glück, A. Theisel & H. Petzold)

Kooperatives Handeln in der sprachlichen Bildung bei der integrativen und inklusiven Beschulung sprachbeeinträchtigter Kinder
Vortrag auf dem 32. Bundeskongress der Deutschen Gesellschaft für Sprachheilpädagogik e.V. am 16.09.2016 in Hannover (gemeinsam mit C.W. Glück)

Pragmatisch-kommunikative Fähigkeiten: Entwicklung, Störungen und Diagnostik
Vortrag auf dem 32. Bundeskongress der Deutschen Gesellschaft für Sprachheilpädagogik e.V. am 16.09.2016 in Hannover (gemeinsam mit S. Sallat)

Wenn Kommunikation zum Stolperstein wird – Pragmatische Störungen im Kindesalter.
Vortrag auf dem dbl-Kongress am 28.5.2016 in Bielefeld
(gemeinsam mit B. Achhammer)


Auf der Suche nach Einflussfaktoren für den Bildungserfolg von Kindern mit Sprachentwicklungsstörungen - Beiträge aus dem Forschungsprojekt Ki.SSES-Proluba.
Symposium im Rahmen des vds-Kongresses am 22.04.2016 in Weimar (gemeinsam mit
C.W. Glück, M. Berg, H. Hatz & A. Theisel)

Sprachbarriere „Bildungssprache“ – und wie man ihr didaktisch-methodisch begegnet
Eingeladener Vortrag auf der Jubiläumstagung 10 Jahre S-Team und S-Koordinatoren an Förderzentren in Oberbayern; Sprachheilpädagogik aktuell am 5.3.2016

Professionalisierung in der Unterstützten Kommunikation Ressourcen entdecken – Chancen nutzen!
Vortrag zum Projektstart PUK, am 13.01.2016 in Leipzig


2015

Bildungssprache als Herausforderung für Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf
Eingeladener Vortrag zu den 8. Sprach-Heil-Bronner Tagen am 09.10.2015 in Heilbronn

Erfassung kommunikativ-pragmatischer Fähigkeiten im Kindergarten- und Schulalter
Eingeladener Vortrag zum Würzburger Sprachheiltag am 24.10.2015

Herausforderung Pragmatik: Diagnostik und Förderung/Therapie kommunikativ-pragmatischer Fähigkeiten
Vortrag und Workshop auf dem 21. ögs-Kongress am 17.10.2015 in Bad Ischl (gemeinsam mit S. Sallat)

Interdisziplinäre Zusammenarbeit in und mit Sprachheilkindergärten
V
ortrag auf der DGfE-Sektionstagung Sonderpädagogik am 22.09.2015 in Basel
(gemeinsam mit S. Sallat)

Kinder ins Gespräch bringen: Kommunikativ-pragmatische Fähigkeiten im Fokus therapeutischer Intervention
Vortrag auf dem 44. dbl-Kongress in Düsseldorf am 05.06.2015 (gemeinsam mit S. Sallat)

Kinder vernetzt ins Gespräch bringen – interdisziplinäre Zusammenarbeit von medizinisch-therapeutischen und pädagogischen Fachkräften
Vortrag auf dem 44. dbl-Kongress in Düsseldorf am 04.06.2015 (gemeinsam mit S. Sallat)

Spezialisierte, vernetzte und nachhaltige Förderung in Sprachheilkindergärten
V
ortrag auf dem 18. VIFF-Symposion Frühförderung in Halle am 27.02.2015 (gemeinsam mit S. Sallat)

Förderdiagnostik und Förderplanung

Workshop am SBI Sachsen am 17./18.09.2015 (gemeinsam mit C. Eichfeld)

2014

Sprachheilkindergarten - Interdisziplinäre Zusammenarbeit von medizinisch-therapeutischen und pädagogischen Fachkräften.
V
ortrag auf der ISES VIII in München am 23.11.2014 (gemeinsam mit S. Sallat)

Kinder mit spezifischen Sprachentwicklungsstörungen in der Schule. Beiträge aus dem Forschungsprojekt Ki.SSES
V
ortrag ISES VIII in München am 23.11.2014 (gemeinsam mit A.Theisel und C.W. Glück)

Sprachverständnisleistungen als zentrale Voraussetzung schulischen Lernens. Rezeptive Sprachleistungen im Fokus
Vortrag auf der 23. Jahrestagung der Kommission Grundschulforschung und Pädagogik der Primarstufe der DGFE am 29.09.2014 in Leipzig (gemeinsam mit C.W. Glück und C. Schulze)

Das Kind im Übergang. Zwischen sprachlicher Bildung und Bildungssprache
Vortrag auf dem 3. Leipziger Frühjahrssymposium am 22.05.2014 (gemeinsam mit C.W. Glück)

„Schlage nach und ordne zu!“ Bildungssprachlichen Anforderungen im (sprachheilpädagogischen) Unterricht kompetent begegnen.
Vortrag auf dem 31. Bundeskongress der Deutschen Gesellschaft für Sprachheilpädagogik e.V. am 26.09.2014 in Leipzig

Interdisziplinarität und Vernetzung – Rahmenbedingungen der Arbeit an Sprachheilkindergärten.
Vortrag auf dem 31. Bundeskongress der Deutschen Gesellschaft für Sprachheilpädagogik e.V. am 26.09.2014 in Leipzig (gemeinsam mit S. Sallat)

Lernvoraussetzungen zum Schulstart: Fähigkeitsprofile von Kindern mit spezifischer Sprachentwicklungsstörung.
Vortrag auf dem 43. dbl-Kongress in Berlin am 21.06.2014 (gemeinsam mit C.W. Glück)

Prosodie – die Musik in der Sprache.
Eingeladener Workshop auf dem 10. Sprachheilpädagogischen Tag in Mecklenburg-Vorpommern am 26.04.2014 in Rostock

Sprache verstehen – Sprache gebrauchen. Pragmatisch-Kommunikative Fähigkeiten im Überblick.

Eingeladener Vortrag auf dem Fortbildungstag „An Sprache teilhaben“ am 22.03.2014 in Cottbus (gemeinsam mit S. Sallat)

Lesen = Verstehen? Textverstehen bei Kindern mit Sprachverständnisstörungen.
Eingeladener Workshop auf dem Fortbildungstag „An Sprache teilhaben“ am 22.03.2014 in Cottbus

 

2013

Fordern-Fördern-Kompensieren: Bildungssprachliche Anforderungen auch mit eingeschränkten semantisch-lexikalischen Kompetenzen bewältigen können.
Vortrag auf dem 20. ögs-Kongress am 11.10.2013 in Bad Ischl

Schulische Perspektiven von Kindern mit Sprachstörungen.
Vortrag auf dem Sonderpädagogischen Kongress des vds 2013 „Herausforderung Inklusion“ vom 25.-27.04.2013 in Weimar (gemeinsam mit C.W. Glück, S. Sallat, A. Mahlstedt)

Diagnostik pragmatischer Fähigkeiten im Vorschulalter.
Vortrag auf dem 42. dbl-Kongress in Erfurt, 30.05.-01.06.2013 (gemeinsam mit S. Sallat)

Bildungs- und Berufsbiographien von Menschen mit Sprachentwicklungsstörungen.

Vortrag auf der 28. Arbeitstagung der Fachgruppe “Psychologie der Kommunikation und ihrer Störungen” in der Sektion Klinische Psychologie des BDP in Rauischholzhausen, 6.-8.06.2013 (gemeinsam mit S. Sallat)

Beeinflussen Sprachstörungen im Kindesalter die Bildungs- und Berufsbiographien?
Posterpräsentation auf dem 42. dbl-Kongress in Erfurt, 30.05.-01.06.2013 (gemeinsam mit S. Sallat)

WortSchatzTherapie: Diagnostik & Therapie semantisch-lexikalischer Störungen bei Kindern.

Workshop auf der Therapie-Messe am 21.03.2013 in Leipzig (gemeinsam mit C.W. Glück, S. Sallat & A. Butz)

 

2012

Diagnostik pragmatischer Fähigkeiten im Vorschulalter.
Vortrag auf der 27. Arbeitstagung der Fachgruppe "Psychologie der Kommunikation und ihrer Störungen“ im BDP vom 21. bis 23. Juni 2012 in Rauischholzhausen (gemeinsam mit S. Sallat, S. Sachse und A.-K. Bockmann)

Der  Einfluss  des  prosodischen  Parameters  Pause  auf  die Sprachverarbeitung  bei  SSES.
Posterpräsentation auf dem 13. Wissenschaftlichen Symposium des dbs am 27./28.01.2012 in Marburg

Diagnostik pragmatischer Fähigkeiten im Vorschulalter.
Vortrag auf der ISES VII in Leipzig vom 2.-4.11.2012 (gemeinsam mit S. Sallat)

Bildungs- und Berufsbiographien von Erwachsenen, die früher den Sprachheilkindergarten oder die Sprachheilschule besuchten.
Vortrag auf der ISES VII im Rahmen der AG Schulische Perspektiven von Kindern mit Sprachentwicklungsstörungen vom 02.-04.11.2012 (gemeinsam mit S. Sallat)

Der  Einfluss  des  prosodischen  Parameters  Pause  auf  die Sprachverarbeitung  bei  SSES
Vortrag auf der ISES VII in Leipzig vom 2.-4.11.2012

Bildungswege im Rückblick. Biografien nach Besuch von Sprachheilkindergarten und Sprachheilschule.
Vortrag auf dem 30. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Sprachheilpädagogik in Bremen am 21.09.2012 (gemeinsam mit S. Sallat)

Die Pragmatik – ein vernachlässigter Bereich in der Sprachdiagnostik.
Vortrag auf dem 30. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Sprachheilpädagogik in Bremen am 20.09.2012 (gemeinsam mit S. Sallat)

Sprache und Beruf - Berufliche Perspektiven von Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf im Bereich Sprache.
Workshop auf dem 2. Leipziger AVWS-Fachtag des BBW-Leipzig am 13.06.2012 (gemeinsam mit
S. Sallat)

Pragmatik-Diagnostik. Möglichkeiten der diagnostischen Erfassung pragmatischer Fähigkeiten.
Vortrag auf dem 1. Leipziger Frühjahrssymposium Sprache & Kommunikation am 16.06.2012 (gemeinsam mit S. Sallat)

 

2011

Sprachbarrieren überwinden - Kooperative Gestaltung von Übergängen.
Eingeladener Vortrag auf dem 4. Tag der Sprachheilarbeit der DGS Sachsen am 18.08.2011 (gemeinsam mit S. Sallat)

Prosodie im gestörten Spracherwerb.
Posterpräsentation auf der 77. DGSS-Tagung in Göttingen, 24.-26.03.2011 (gemeinsam mit S. Sallat)

2010

Schule - und dann?  - Berufliche Perspektiven von Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf im Bereich Sprache.
Vortrag auf der Tagung teilhaben2010 am 25.09.2010 in Berlin (gemeinsam mit S. Sallat und J. Dorn)

Schule - und dann? - Berufliche Perspektiven von Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf im Bereich Sprache.
Vortrag auf dem 29. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Sprachheilpädagogik in Dortmund vom 23.-25.09.2010 (gemeinsam mit S. Sallat)

Prosodieverarbeitung bei sprachentwicklungsgestörten Kindern.
Vortrag auf dem 29. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Sprachheilpädagogik in Dortmund vom 23.- 25.09.2010

Prosodie – musikalische Parameter im Sprachsignal und ihr Einfluss auf das Sprachlernen bei Kindern mit SSES.
Vortrag auf der ISES 6 - 6. Interdisziplinäre Tagung über Sprachentwicklungsstörungen. Rostock, 11.-13.03.2010 (gemeinsam mit S. Sallat)

Musik und Sprache, Musik in der Sprache.

Vortrag auf der ISES 6 - 6. Interdisziplinäre Tagung über Sprachentwicklungsstörungen. Rostock, 11.-13.03.2010 (gemeinsam mit S. Jentschke und S. Sallat)

2008

Poltern im Schulalter.
Vortrag auf dem 28. Kongress der deutschen Gesellschaft für Sprachheilpädagogik e.V. in Cottbus (gemeinsam mit O. Dobslaff)

Prosodie und Sprachlernen.
Vortrag auf dem 28. Kongress der deutschen Gesellschaft für Sprachheilpädagogik e.V. in Cottbus (gemeinsam mit S. Sallat)

Semantisch-lexikalische Störungen bei Kindern – Neue Diagnoseverfahren und Therapie/Förderkonzeptionen.
Eingeladener Vortrag für die dgs-Landesgruppe Sachsen in Leipzig am 17.05.2008

Wortschatzarbeit an Grund- und Förderschulen – gezielter Auf- und Ausbau von Wortschatz und Sprachverständnis.
Fortbildungsveranstaltung für Grund- und Förderschullehrer im Rahmen des Staatl. Fortbildungsprogramm für Lehrerfortbildung des Freistaates Sachsen, 22.02./23.02.2008 Leipzig

Melodie hilft beim Sprachlernen.
Posterpräsentation auf der Jahrestagung 2008 der Deutschen Gesellschaft für Musikpsychologie in Hannover (gemeinsam mit S. Sallat und D. Schön, INCM-CNRS, Marseille)

Melodie und Sprachlernen.
Posterpräsentation auf der 5. Interdisziplinären Tagung über Sprachentwicklungsstörungen (ISES 5) 2008 in Mainz (gemeinsam mit S. Sallat)

 

2007 und früher

Diagnostische Verfahren zur Erfassung von Sprachleistungen.
Fortbildungsveranstaltung für Logopäden am 06.10. und 10.11.2007 in Dresden

Sprachheilpädagogische Beeinflussung lexikalisch-semantischer Störungen im Sprachheilunterricht in der Sprachheilschule.
Gastvortragsreihe im Rahmen der Berufsbegleitenden Weiterbildung an der Universität Leipzig am 11.,18. und 25.01.2007

Diagnostische Erfassung von Sprachleistungen – Grundlage für Unterricht und Förderung in allen Schularten.
Vortrag an der Sächsischen Akademie für Lehrerfortbildung (SALF) in Meißen am 24. und 25.03.2006

Semantisch-lexikalische Störungen bei Kindern und Jugendlichen.
Eingeladener Vortrag im Rahmen der Arbeitstagung Sonderpädagogische Unterstützung für Kinder mit Behinderungen (vds) in Bernau am 04.06.2005


Zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 08. Juni 2017 22:59