Personenseite

Dr. Amelie Mahlstedt

Kurzbiographie
Vorträge und Präsentationen
Forschungs-
projekte und
Publikationen
Pädagogik im Förderschwerpunkt Sprache und Kommunikation
ehemalige Mitarbeiter/innen
Kontakt Universität Leipzig
Erziehungswissenschaftliche Fakultät
Pädagogik im Förderschwerpunkt Sprache und Kommunikation
Sprechzeit

nach Vereinbarung

Schulentwicklung, Lernbegleitung und sonderpädagogische Professionalität im Kontext von Inklusion
Akademische Mitarbeiter/innen
Kontakt Universität Leipzig
Erziehungswissenschaftliche Fakultät
Schulentwicklung, Lernbegleitung und sonderpädagogische Professionalität im Kontext von Inklusion
Marschnerstr. 29 04109 Leipzig
Raum 131
Telefon +49 (0) 341 97-31524
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Sprechzeit nach Vereinbarung

Kurzbiographie

Kurzbiographie
· seit 2014 Vorträge und Lesungen zum Thema Down-Syndrom (Sprachentwicklung und –förderung im Vorschulalten; Gebärdenunterstützte Kommunikation; Förderung von Lesen-Schreiben-Rechnen im Schulalter); Freie Autorin und Leiterin von Workshops zum ‚Kreativen & Biografischen Schreiben’.
· 2012 – 2014 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Förderpädagogik, Fachbereich 'Sprache & Kommunikation' der Universität Leipzig; Forschungsprojekt Ki.SSES (Prospektive Längsschnittstudie mit Kindern mit Spezifischer Sprachentwicklungsstörung in unterschiedlichen Bildungssettings).
- 2010 – 2011 Öffentlichkeitsarbeit bei der Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Leipzig e.V.
-
2003 – 2007 Promotion am Max Planck Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften Leipzig.
- 2002 – 2003 Master (M.Sc.) in „Developmental Linguistics“ an der University of Edinburgh (UK).
- 1995 – 2001 Studium der „Volkswirtschaftslehre“ (Diplom) an den Universitäten Bonn, Madrid und Berlin.

abgeschlossene Forschungsprojekte

Publikationen

  • Glück, Christian W.; Janke, Bettina; Becker, Elisa; Berg, Margit; Butz, Anika; Hatz, Hubertus; Mahlstedt, Amelie; Schulze, Cornelia; Spreer, Markus; Teichert, Katherine; Theisel, Anja: (Forschungsgruppe Ki.SSES-Proluba) (2014): Die Ki.SSES-PROLUBA Längsschnittstudie: Entwicklungsstand zur Einschulung von Kindern mit sonderpädagogischem Förderbedarf "Sprache" bei separierender und integrativer Beschulung. In: Sallat, Stephan; Spreer, Markus & Glück, Christian W. (Hrsg.): Sprache professionell fördern: kompetent, vernetzt, innovativ (402-415). Schulz-Kirchner

Vorträge und Präsentationen

Wissenschaftliche Publikationen & Vorträge

Mahlstedt, A. & Glück, C.W. (in Vorbereitung). „Einstellungen zur Inklusion von Kindern mit Sprachstörungen (EZI-S) bei Eltern und Lehrkräften“, Forschung Sprache.

Mahlstedt, A. & Glück, C.W. (2014). „Einstellungen zur Inklusion von Kindern mit Sprachstörungen (EZI-S) bei Eltern und Lehrkräften“. Vortrag auf dem 6. Symposium Internationale Heil- und Sonderpädagogik an der LMU München.

Mahlstedt, A. innerhalb der Forschungsgruppe Ki.SSES-Proluba (2014). „Die Ki.SSES-Proluba Längsschnittstudie: Entwicklungsstand von Kindern mit sonderpädagogischem Forschungsbedarf „Sprache“ bei separierender und inklusiver Beschulung.“ In: Sallat, S.; Spreer, M.; Glück, C.W: (Hrsg.): Sprache professionell fördern. Kompetent-vernetzt-innovativ. Idstein: Schulz-Kirchner, S. 402-415.

Mahlstedt, A. (2014). „Lolas verrückte Welt. Diagnose Down-Syndrom“. Gütersloher Verlagshaus, München.

Mahlstedt, A. (2013). „Einstellung zur Inklusion von Kindern mit Sprachbeeinträchtigung – bei Eltern und Lehrern“. Vortrag bei der 27. Jahrestagung der Integrations- /Inklusionsforscher/-innen.

Glück, C.W.; Mahlstedt, A.; Sallat, S. & Spreer, M. (2013). „Ki.SSES-Proluba. Kinder mit spezifischer Sprachentwicklungsstörung – Prospektive Längsschnittstudie bei unterschiedlichen Bildungsangeboten.“ Vortrag beim vds-Kongress Herausforderung Inklusion.  

Mahlstedt, A. & Glück, C.W. (2012), „Einstellungen zur Inklusion sprachbehinderter Kinder bei deren Eltern und Lehrern“, Vortrag im Rahmen der Werkstatt Inklusion, 30. Bundeskongress der dgs in Bremen.

Mahlstedt, A. (2011). „Leichte Sprache für Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen“, Vortrag im Rahmen der 40. Tagung des Berufsverbandes Deutscher Nuklearmediziner.

Mahlstedt, A. (2008). „The Acquisition of Case marking Information as a Cue to Argument Interpretation in German: An Electrophysiological Investigation with Pre-School Children“.PhD Thesis, Max Planck Institute for Human Cognitive and Brain Sciences, Leipzig.

Mahlstedt, A., Bornkessel-Schlesewsky, I. & Friederici, A. (2007). „The use of case marking information as a cue to argument interpretation in three-year old German children. Unveröffentlichtes Manuskript.

Coricelli, G., González Morales, L. & Mahlstedt, A. (2006). „The Investment Game With Asymmetric Information“, Metroeconomica, 57(1), S. 13-30.

Mahlstedt, A. (2006). „Erwerb von Argumentinterpretations-Strategien. Eine Studie mit Kindern im Vorschulalter.“ Vortrag auf der Klausurtagung des Graduiertenkollegs „Universalität und Diversität von Sprache“.

Mahlstedt, A. (2005). „Acquisition of argument interpretation strategies in pre-school children“, Poster auf dem 10. Kongress der „International Association for the Study of Child Language“ (IASCL) an der FU Berlin.

Mahlstedt, A. (2003). „The role of phonological working memory in learning vocabulary and inflectional morphology of a second language. An experimental study“. Unveröffentlichte Masterarbeit.

Mahlstedt, A. (2001). „Die Evaluierung von Weiterbildungsmaßnahmen in Westdeutschland mit Hilfe von Daten des Sozio-ökonomischen Panels (SOEP)“. Unveröffentlichte Diplomarbeit.


Forschungsschwerpunkte und –methoden:

Inklusion; Down-Syndrom; Sprachentwicklung; Methoden der empirischen und experimentellen Kindheitsforschung; Empirische Bildungsforschung; Elektroenzephalographie (EEG) / Ereigniskorrelierte Potentiale (EKP).

Zuletzt aktualisiert: Dienstag, 21. Februar 2017 13:57