Studium

Studiumsstruktur Wahlfach Werken Lehramt Grundschule/Lehramt Sonderpädagogik

Modulbeschreibung Lehramt Grundschule

Modulbeschreibung Lehramt Sonderpädagogik


Staatsexamensprüfung Werken – Mündliche Prüfung

Die Hinweise zur Mündlichen Staatsexamensprüfung finden Sie unter SERVICE


Die LAPO I (2012) gibt für die mündliche Prüfung in der Grundschuldidaktik Werken folgende Inhalte vor:

a) fachwissenschaftliche und fachpraktische Grundlagen des Werkunterrichts in der Grundschule unter technischer und gestalterisch-ästhetischer Perspektive:
Grundlagen einer sach- und kindorientierten Auseinandersetzung mit der Planung und
Durchführung von Werkprozessen, werkstoff- und technikspezifische Kenntnisse und
Fähigkeiten,

b) fachdidaktische Grundlagen:
Ziele und Inhalte des Werkunterrichts in der Grundschule, Gestaltung von Lehr- und
Lernprozessen im Werken unter besonderer Berücksichtigung einer ästhetischen
Auseinandersetzung mit verschiedenen Werkstoffen sowie einer mehrperspektivischen
Zusammenschau von zeitgemäßen Komponenten der Technik, handlungsorientierte
Methoden und technikdidaktische Kompetenzentwicklung in fachspezifischer,
fächerverbindender und fachübergreifender Anwendung sowie in Projekten. (§26; S. 14).
All diese Themengebiete haben Sie bereits erfolgreich in den jeweiligen Modulprüfungen bearbeitet. In der Examensprüfung werden wir ausgehend von einem von Ihnen gewählten Themenschwerpunkt (Prüfungsteil a: z. B.: Planung von Spielobjekten aus Holz oder Werkstoffe und technische Prinzipien am Beispiel eines Automaten) übergehen zu didaktischen Fragestellungen (b) (z. B.: Problemorientierung im Werkprozess oder Gestaltungskompetenzen erwerben im Werkunterricht am Beispiel des Upcycling oder Inklusion im Werkunterricht….).
Die von Ihnen gewählten Themenschwerpunkte werden Sie uns mitteilen können.

Module

schulformspezifischer Master Lehramt

Modul GSD Werken 1: Basismodul: Einführung in die Werkdidaktik und -praxis der Grundschule

Modulverantwortung: Prof. Dr. Gunar Senf

Das Modul besteht aus einer Vorlesung, einem Seminar und einer Übungen.

Modul GSD Werken 2: Vertiefungsmodul – Gestaltung von Lehr- und Lernformen im Werkunterricht der Grundschule

Modulverantwortung: Prof. Dr. Gunar Senf

Das Modul besteht aus einem Seminar und zwei Übungen.

An einfachen Modellen und Spielobjekten sollen Aspekte wie allgemeine
technologische Prinzipien, naturwissenschaftliche Gesetzmäßigkeiten,
Fertigungsstrategien erkannt und damit Basisqualifikationen erworben
werden, die quer zu den Fächergrenzen der Schule verlaufen.
Im Sinne eines "forschenden Lernens im Studium" werden Projekte
geplant, vorbereitet und mit Schülern durchgeführt.


Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 30. November -0001 01:00