Am 23.10.2018 lädt die Forschungs- und Netzwerkstelle „Vielfalt Lehren!“ zu einem Fachtag zu sexueller und geschlechtlicher Vielfalt in der Lehre des Lehramtsstudiums nach Leipzig. Ausgangspunkt sind Erfahrungen von Diskriminierung bei von Schueler_innen, die (vermeintlich) nicht einer heterosexuellen und/oder zweigeschlechtlichen Norm entsprechen. Dozierende im Lehramtsstudium bilden diejenigen aus, die sich als Lehrpersonen an Schulen in ihrem Unterricht und in ihren Klassen fuer ein vielfalts*bewussteres Miteinander einsetzen können . Auf dem Fachtag werden sowohl die Ausgangssituation als auch moegliche didaktische, aber auch strukturelle Ansätze zur Förderung einer vielfalts*bewussten Lehramtsslehre diskutiert.

Die Forschungs- und Netzwerkstelle „Vielfalt Lehren!“ ist ein Kooperationsprojekt der Universität Leipzig mit der Professur Schulpädagogik unter besonderer Berücksichtigung der Schulentwicklungsforschung und dem Zentrum für Frauen- und Geschlechterforschung und der Akademie Waldschlösschen im Bundesprogramm „Demokratie Leben“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Informationen und Anmeldungen finden Sie hier: Flyer

„SeBiLe - Sexuelle Bildung für das Lehramt“ ist ein an der Universität Leipzig (Prof. Drinck) und der Hochschule Merseburg (Prof. Voß) angesiedeltes Projekt, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung mit rund 600.000 Euro gefördert wird. Es zielt darauf, Themen zur Prävention von sexualisierter Gewalt und zur Förderung sexueller Selbstbestimmung stärker in der Aus-, Fort- und Weiterbildung von Lehrkräften unter Berücksichtigung von inklusiven Angeboten zu verankern.

Weitere Informationen finden Sie hier.


Aktuelles am Institut


Zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 06. September 2018 10:36