Studium

Module

Staatsexamen Sonderpädagogik

Modul 05 -SPF -LE6000: Forschung und Innovation im sonderpädagogischen Förderschwerpunkt Lernen

Modulverantwortung: Prof. Dr. Thomas Hofsäss

Ziele:

- Fachliche Positionen auf Basis aktueller Fachdiskurse, Paradigmen,Forschungsansätze- und
  -ergebnisse bilden und begründen können;
- relevante Forschungsmethoden kennen sowie fragestellungsgeleitet auswählen und anwenden
  können;
- Entwicklungsprozesse in Organisationsformen, im Lehrerhandeln und in der Lehr- und Lernplanung
  theoriegeleitet einschätzen können;
- Ansätze der Schul- und Unterrichtsentwicklung sowie Innovationen und Perspektiven bezogen auf
  den Förderschwerpunkt Lernen kennenlernen (Schwerpunkte Professionsentwicklung, Inklusion und
  berufliche Bildung);
- Bereiche und Formen der individuellen Lernförderung vertiefen
.
Modul 05-ASP-1000 Integration/Inklusion und Allgemeine Sonderpädagogik

Modulverantwortung: Prof. Dr. Thomas Hofsäss

Modul 05-SPF-LE1000 Einführung in die Pädagogik für Menschen mit Lernbeeinträchtigungen

Modulverantwortung: Prof. Dr. Thomas Hofsäss

Ziele:

- Kennen von Grundbegriffen des Förderschwerpunktes Lernen;
- Überblick gewinnen über Organisationsformen und professionelle Anforderungen im Kontext von   
  Inklusion, Prävention, Intervention und Rehabilitation bei Beeinträchtigungen des Lernens;
- Überblick gewinnen zur historischen, aktuellen und perspektivischen Entwicklung im Förder-
  schwerpunkt Lernen;
- Kennen, Einordnen und Reflektieren ausgewählter Paradigmen und Konzeptionen zur Erklärung von
  Lernbeeinträchtigungen;
- Kennen und Reflektieren von Bedingungen, Erscheinungsformen und Folgen von Lernbe-
  einträchtigungen.

 

Modul 05-SPF-LE2000 Förderkonzepte und -maßnahmen bei Beeinträchtigungen des Lernens

Modulverantwortung: Prof. Dr. Thomas Hofsäss

Ziele:

- Kennen grundlegender Ansätze der Förderung bei Beeinträchtigungen des Lernens;
- Kennen der Grundlagen der Planung von Fördermaßnahmen;
- Kennen und Einordnen von Förderkonzepten und Fördermaßnahmen der Prävention und Intervention
  bei drohenden oder vorhandenen Lernbe- einträchtigungen;
- ausgewählte Förderkonzepte und Fördermaßnahmen hinsichtlich alters- und problemspezifischer
  Aspekte diskutieren und bewerten können;
- Besonderheiten und Risiken der Übergänge in der Bildungsbiographie kennen und Möglichkeiten der
  Unterstützung bei der Bewältigung ableiten können.
Modul 05-SPF-LE3000 Gemeinsamer Unterricht unter besonderer Berücksichtigung von Schülerinnen und Schüler n mit Förderbedarf Lernen

Modulverantwortung: Prof. Dr. Thomas Hofsäss

Ziele:

- Kennenlernen des Gemeinsamen Unterrichts als Grundform des inklusions-bezogenen Unterrichts;
- Einblick gewinnen in zieldifferenten Unterricht und differenzierte Leistungser- mittlung und
  -bewertung;
- Praxiserfahrungen im gemeinsamen Unterricht sammeln, einordnen und reflektieren können;
- individualisierende und differenzierende Maßnahmen in Lehr-Lern-Situationenadaptierend planen,
  durchführen und auswerten können;
- professionelle Lehrerrollen und Anforderungen im gemeinsamen Unterricht kennen und reflektieren.







Modul 05-SPF-LE4000 Didaktische Konzepte im Förderschwerpunkt Lernen

Modulverantwortung: Prof. Dr. Thomas Hofsäss

Ziele:

- Didaktische Konzepte, Modelle und Prinzipien des sonderpädagogischen Förderschwerpunktes Lernen
  ei
nordnen, anwenden und umsetzen können;
- Lehr-Lernsituationen unter Berücksichtigung des sonderpädagogischen Förderbedarfs in angeleiteter
  Fo
rm adaptierend planen, gestalten und auswerten können;
- eigenes Lehrerhandeln im institutionellen und unterrichtlichen Kontext reflektieren können;
- erworbene Kennnisse zur systematischen Beobachtung in Lehr-Lern-Situationen sowie zur Planung und
  Du
rchführung von Fördermaßnahmen auf die Unterrichtsgestaltung übertragen können.
Modul 05-SPF-LE5000 Diagnostik und Evaluation im Förderschwerpunkt Lernen

Modulverantwortung: Prof. Dr. Thomas Hofsäss

Ziele:

- Konzepte und Prinzipiender Förderdiagnostik kennen;
- Verfahren zur Feststellung sonderpädagogischen Förderbedarfs und Funktionen förder-
  diagnostischer Gutachten kennen und reflektieren;
- diagnostische Fragestellungen erarbeiten und anwendungsbezogen im Team bearbeiten können;
- diagnostische Methodenund Verfahren zur Feststellung des Lern- und Entwicklungsstandes
  kriteriengeleitet auswählen sowie anwenden, auswerten undinterpretieren können;
- förderdiagnostische Übungsgutachten auf Basis aktueller Qualitätsstandardserstellen können;
- aus diagnostischen Ergebnissen strukturierte Fördervorschläge ableiten und einen Förderplan
  erstellen und weiterführen können;
- Lernleistungsentwicklungen und Fördermaßnahmen evaluieren können;
- Grundlagen und Methoden kooperativer Fallberatung anwenden können.

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 30. November -0001 01:00