Professur

Die Pädagogik im Förderschwerpunkt emotional-soziale Entwicklung beschäftigt sich mit Fragen der Erziehung und Bildung bei psychosozialen Problemlagen im Kindes- und Jugendalter.

Schwieriges Sozialverhalten und emotionale Verstörungen stellen Schule, Lehrkräfte und Eltern vor große Herausforderungen. Die multikomplexe Problemgenese im engen Zusammenhang mit schulischen Lernschwierigkeiten sowie Sprach- und Sprechstörungen verweist auf die Notwendigkeit der Bereitstellung multiprofessioneller Unterstützungsformen in einem vernetzten System der schulischen sowie außerschulischen Erziehungshilfe. Dabei entfalten sich die pädagogischen und psychosozialen Unterstützungssysteme auf einem Kontinuum zwischen inklusiver Förderung im gemeinsamen Unterricht bis hin zu intensivpädagogischen Maßnahmen im Kontext spezieller Lernumgebungen.

In der Forschung ist das Team des Arbeitsbereichs aktiv in den Profilbereichen „inklusive Schulentwicklung“ und „Internationalisierung und Vernetzung“ sowie im Forschungsverbund (Netzwerk) zur Erforschung von Schulverweigerung/Drop out.

In der Lehre steht die Vermittlung fachspezifischer Kompetenzen in den berufsbezogenen Handlungsfeldern Didaktik, Förderung, Beratung und (Psycho)Therapie im Mittelpunkt.

Navigation

Aktuelles

Es liegen derzeit keine aktuellen Termine und Ankündigungen vor.

Zuletzt aktualisiert: Montag, 30. November -0001 01:00