Forschungsprojekt

Multiperspektivische Grundbildung

Projektleitung:
Prof.Dr.phil.habil. Barbara Drinck
Cornelia Fiebiger (Volkshochschule Leipzig)

Mitarbeiter/innen:
M.A. Michael Nitsche
Sabine Mohr

Beschreibung:

Der Förderschwerpunkt „Arbeitsplatzorientierte Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und des Deutschen Luft- und Raumfahrtzentrums (DLR) bildet bereits ihren zweiten Förderschwerpunkt innerhalb des Feldes der Alphabetisierung Erwachsener. Die Ergebnisse des ersten Förderschwerpunkts haben unter anderem durch die Resultate der ersten „leo.- Level-One Studie“ aufgezeigt, dass die Anzahl der Betroffenen und die Auswirkungen auf deren berufliche Qualifikation bisher erheblich unterschätzt wurden. Bis zu 14,5 % der in Deutschland lebenden, erwerbsfähigen Bevölkerung müssen der Studie zufolge als funktionale Analphabetinnen und Analphabeten betrachtet werden. Die Anzahl derjenigen Personen in dieser statistischen Gruppe, die mindesten Defizite im Textverständnis aufweisen (Alpha-Leven 3 und geringer), liegt damit bei ca. 7,5 Mio. Es ist davon auszugehen, dass diese Einschränkungen eine erhebliche Barriere für die berufliche Qualifizierung Betroffener darstellt und dass diese bisher völlig unzureichend berücksichtigt wurde (vgl. Grotlüschen & Riekmann, 2012).

Die Volkshochschule Leipzig führt deshalb mit der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig und im Kontext des Förderschwerpunkts „Arbeitsplatzorientierte Alphabetisierung und Grundbildung“ das Projekt „Multiperspektivische Grundbildung“ durch, innerhalb dessen ein flexibles Bildungskonzept für Betroffene entwickelt bzw. erprobt und evaluiert wird, das sich nicht nur auf den Abbau von schulischen Defiziten konzentriert, sondern ressourcenorientiert bereits vorhandene Fähigkeiten in den Bildungsprozess integriert. Mit Blick auf das Hotel- und Gaststättengewerbe, wird das Konzept auch unter Berücksichtigung der besonderen Aufgaben und Bedürfnisse der Kursleiter und Kursleiterinnen zunächst für diese lokal stark ausgeprägte Branche angewandt und soll langfristig auch weiteren Projekten und Branchen frei zur Verfügung stehen.

multipersp 01multiperp 02

English summary

Recently published data on illiteracy among adults in Germany has shown that this problem has been tremendously underestimated during the last decades. As a result of a growing number of research projects it seems necessary to assume that up to 14.5 percent of the working-age population in Germany are  illiterate; that is 7.5 million people.  Here, the distribution of different levels of illiteracy (or literacy) ranges from the disability to understand a text - while its elements (words, phrases and sentences) are mostly clear - to the disability to identify syllables or even recognize letters.

Focussing on ‘job integration’ the Federal Ministry of Education and Research has set one of its priorities on the support of people who are affected by illiteracy via research and practical implementation. As a part of a second support period the Volkshochschule Leipzig (Adult Education Center Leipzig) and the Faculty of Education (University of Leipzig) have started the joint project Multiperspektivische Grundbildung (Basic Education from a Multi-Perspective Point of View). Together, both institutions cooperate with industry associations as well as develop and test a concept of basic learning which combines approved didactic methods with professional elements of hotel industry and gastronomy.  The project aims at developing and publishing a flexible and adaptive concept of basic education for free use and further development of other institutions.

Finanzierung:

Deutsche Luft und Raumfahrtzentrum (DLR), Förderschwerpunkt: "Arbeitsplatzorientierte Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener" (FKZ 01AB12006B)

Projektzeitraum:

01.03.2013 bis 31.08.2015


Zuletzt aktualisiert: Freitag, 06. Dezember 2013 11:35