Studium

In der Lehre ist der Arbeitsbereich seit dem Wintersemester 2012/13 in den Staatsexamensstudiengang Lehramt Sonderpädagogik eingebunden.

Die Materialien der Lehrveranstaltungen finden Sie in den jeweiligen Moodle-Kursen.

Module im Staatsexamensstudiengang „Lehramt Sonderpädagogik“ bei Wahl der 2. Fachrichtung „Sprache und Kommunikation“

Für alle Studierenden im Lehramt Sonderpädagogik:

Integration/Inklusion und allgemeine Sonderpädagogik

Gewählte 1. Fachrichtung „Lernen“ oder „Emotional-soziale Entwicklung“

6 Module siehe in den entsprechenden Fachrichtungen

Gewählte 2. Fachrichtung „Sprache und Kommunikation“

6 Module siehe unten „Staatsexamen Sonderpädagogik"

Module

Staatsexamen Sonderpädagogik

05-SPF-SK1000: Einführung in die Pädagogik für Menschen mit sprachlich-kommunikativen Beeinträchtigungen

Modulverantwortung: Prof. Dr. Christian W. Glück

Lehrende:

- Prof. Dr. Christian W. Glück
- Dr. Agnes Groba
- Dr. Anja Fengler
- Anika Cramer

Lehrveranstaltungen:


- Vorlesung "Einführung in die Pädagogik des Förderschwerpunktes Sprache und Kommunikation, einschließlich Sprachpathologie" 

- Seminar "Pädagogisch relevante Beeinträchtigungen von Sprache und Kommunikation - Schwerpunkt Sprachentwicklungsstörungen"

- Seminar "Prävention und Frühförderung im sprachlich-kommunikativen Bereich -Schwerpunkt Sprachentwicklungsstörungen"


05-SPF-SK2000: Förderbedarfsfeststellung und Förderplanung im Förderschwerpunkt Sprache und Kommunikation

Modulverantwortung: Prof. Dr. Christian W. Glück

Lehrende:

- Prof. Dr. Christian W. Glück
- Dr. Agnes Groba
- Dr. Anja Fengler

Lehrveranstaltungen:


- Vorlesung "Sonderpädagogische Diagnostik, Förderung und Beratung im Bereich Sprache und Kommunikation" 

- Seminar "Planung, Durchführung und Reflexion von Diagnostik, Förderung und Beratung"

- Seminar "Fördergutachten im Förderschwerpunkt Sprache und Kommunikation"

05-SPF-SK3000: Gemeinsamer Unterricht unter besonderer Berücksichtigung von Schülerinnen und Schülern mit Förderbedarf in Sprache und Kommunikation

Modulverantwortung: Prof. Dr. Christian W. Glück

Lehrende:

- Prof. Dr. Christian W. Glück
- Dr. Agnes Groba
- Henrike Petzold

Lehrveranstaltungen:


- Seminar "Sprachförderung in heterogenen Gruppen" 

- Seminar "Sprach- und kommunikationsfördernder Unterricht und Kooperation"

- Schulpraktische Studien "SPS IV" 
Semesterbegleitendes Praktikum, Praktikumsverantwortlich: Henrike Seidel

05-SPF-SK4000: Didaktik im Förderschwerpunkt Sprache und Kommunikation

Modulverantwortung: Prof. Dr. Christian W. Glück

Lehrende:

- Prof. Dr. Christian W. Glück
- Henrike Petzold

Lehrveranstaltungen:

- Vorlesung "Bildungsprozesse bei sprach- und kommunikationsbeeinträchtigten Kindern und Jugendlichen" 


- Seminar "Anfangsunterricht mit sprach- und kommunikationsbeeinträchtigten Kindern"

- Schulpraktische Studien "SPSV"
Blockpraktikum, Praktikumsverantwortlich: Henrike Petzold

05-SPF-SK5000: Methoden der Diagnostik und Intervention bei Beeinträchtigungen von Sprache und Kommunikation

Modulverantwortung: Prof. Dr. Christian W. Glück

Lehrende:

- Prof. Dr. Christian W. Glück
- Dr. Agnes Groba


Lehrveranstaltungen:

Entgegen den Modulbeschreibungen werden alle Veranstaltungen des Moduls SK 5000 (1 Vorlesung, 2 Seminare) ab Sommersemester 2018 bis auf weiteres komplett ausschließlich im Sommersemester angeboten!

- Vorlesung "Sprachförderung und Sprachtherapie mit Kindern und Jugendlichen" 

- Seminar "Diagnostik und Intervention bei Kindern mit Sprech- und Redeflussstörungen"

- Seminar "Spezielle Fragen in der Diagnostik und Intervention von Sprachentwicklungsstörungen"

05-SPF-SK6000: Evidenzbasierte Förderung - Forschung, Entwicklung, Innovation im Förderschwerpunkt Sprache und Kommunikation

Modulverantwortung: Prof. Dr. Christian W. Glück

Lehrende:

Prof. Christian W. Glück

Dr. Agnes Groba

Anika Cramer


Lehrveranstaltungen:


- Seminar  "Aktuelle Forschungs- und Entwicklungsansätze in der Pädagogik von Sprache und Kommunikation" 

- Seminar "Aktuelle Probleme in Praxis und Forschung im Förderschwerpunkt Sprache und Kommunikation "

- Seminar "Fachspezifische Forschungs- und Evaluationsmethoden"

05-SPF-SKWissArb - Wissenschaftliche Arbeit im Rahmen der 1. Staatsprüfung

Modulverantwortung: Prof. Dr. Christian W. Glück

Die wissenschaftliche Arbeit im Rahmen der Erste Staatsprüfung für das Lehramt Sonderpädagogik (§11 LAPO I vom 29.08.2012) wird im Anschluss an das bestandene Modul SK6000 angemeldet. Dazu gibt es ein Formblatt des Prüfungsamtes am am Landesamt für Schule und Bildung.

Darauf müssen Thema und die Unterschriften von zwei Prüfern stehen.

Die offizielle Themenzuweisung erfolgt durch das Prüfungsamt (kann stillschweigend erfolgen).

Es steht dann eine Bearbeitungszeit von 4 Monaten zur Verfügung, die bei Vorliegen wichtiger Gründe um bis zu 2 Monate verlängert werden kann.

Die wissenschaftliche Arbeit entspricht einem workload von 20 Leistungspunkten.

In den Modulen SK5000 und SK6000 werden Sie auf die selbstständige Verfertigung der wissenschaftlichen Arbeit vorbereitet.

Die Bearbeitungszeit von 4 Monaten beschränkt die Möglichkeiten und Erwartungen an den Umfang der Arbeit.

Möglich sind reine Recherche- und Literaturarbeiten.
Erwünscht ist die Anwendung von Analyse- und Auswertungsmethoden bei empirisch gewonnenen Daten und deren Interpretation im theoretischen Rahmen des Themas. Hierzu gehört auch ggf. die Analyse der Konstruktion des Erhebungsinstrumentes.
Diese empirische Arbeitsweise kann - aufgrund der beschränkten Bearbeitungszeit - auch auf bereits vorliegende Datensätze angewendet werden.

Aktuelle Themenvorschläge können hier eingesehen werden:

Aktuelle Themen


Zuletzt aktualisiert: Montag, 30. November -0001 01:00