Personenseite

Dr. Romina Schmidt

Kurzbiographie
Vorträge und Präsentationen
Forschungs-
projekte und
Publikationen
Grundschuldidaktik Deutsch
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Kontakt Universität Leipzig
Erziehungswissenschaftliche Fakultät
Grundschuldidaktik Deutsch
Marschnerstraße 31
04109 Leipzig

Raum Haus 3, Zi. 230
Telefon +49 (0) 341 97-31496
Fax +49 (0) 341 97-31498
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Sprechzeit

Aufgrund von Elternzeit finden derzeit keine Sprechzeiten statt. Bei wichtigen Anliegen wenden Sie sich bitte an das Kollegium des Arbeitsbereiches GSD Deutsch. Vielen Dank!

Kurzbiographie

2007–2012 Studium für das Lehramt Allgemeinbildende Schulen (B.Ed.) an der TU Dresden und das Lehramt an Grundschulen (M.Ed.) an der Universität Leipzig
2011–2013 Studentische und Wissenschaftliche Hilfskraft im Bereich Grundschuldidaktik Deutsch an der Universität Leipzig
2012 Hochschulabschluss Master of Education an der Universität Leipzig
02/2016 – (vorauss. 04/2018) Graduiertenstudium „Qualitative Bildungs- und Sozialforschung“ am Zentrum für Sozialweltforschung und Methodenentwicklung der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg
2013–08/2018 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Grundschuldidaktik Deutsch an der Universität Leipzig

Mitgliedschaften

  • Mitglied des Symposion Deutschdidaktik e.V. (SDD)
  • Mitglied der Forschungswerkstatt der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig
  • Mitglied der AG SchriftSPRACHerwerb des SDD

Arbeitsschwerpunkte

  • Schriftsprach- und Orthographieerwerb
  • Bildungsmedien im Schriftsprach- und Orthographieerwerb
  • Sprachreflexion

abgeschlossene Forschungsprojekte

Aus den Jahren 2018-2020 (alle anzeigen).

Publikationen

Aus den Jahren 2018-2020 (alle anzeigen).
  • Schmidt, Dr. Romina: Erarbeiten mit didaktischen Artefakten. Handlungsspielräume von Lehrpersonen im grundschulischen Rechtschreibunterricht. In: Schmidt, Frederike/Schindler, Kirsten (Hrsg.): Wissen und Überzeugungen von Deutschlehrkräften. Aktuelle Befunde in der deutschdidaktischen Professionsforschung. Berlin: Peter Lang (im Druck).
  • Schmidt, Dr. Romina: Lehr-Lern-Materialien im Gebrauch. Didaktische Artefakte als Zugang zu den Praktiken des Rechtschreibunterrichts. In: Kruse, Norbert/Reichardt, Anke/Riegler, Susanne (Hrsg.): Materialität des Schrifterwerbs in der Grundschule. Berlin: Erich Schmidt (angenommen).
  • Schmidt, Dr. Romina: Zur Bedeutung didaktischer Artefakte im Rechtschreibunterricht. Eine qualitative Studie zum Gebrauch von Lehr-Lern-Materialien durch Lehrpersonen. Wiesbaden: Springer VS 2020.
  • Schmidt, Dr. Romina: „Schlagt euer Sprachbuch auf“. Wie Lehr-Lern-Materialien am Rechtschreibunterricht mitwirken. (Arbeitstitel) In: Grundschulzeitschrift 322/2020 (Themenschwerpunkt: Literale Praktiken) (in Vorbereitung).
  • Riegler, Susanne; Wiprächtiger-Geppert, Maja; Schmidt, Dr. Romina: Wie Primarlehrpersonen Unterricht zur Doppelkonsonantenschreibung gestalten. Zur (videobasierten) Analyse der Sachstruktur von Rechtschreibunterricht. In: Leseforum Schweiz. Nr. 2019/3, S. 1-15. Online unter: https://www.leseforum.ch/
  • Schmidt, Dr. Romina: „Wenn wir ein Arbeitsheft haben, dann soll es eben auch genutzt werden“. Zur Bedeutung didaktischer Artefakte und ihres Gebrauchs durch Lehrpersonen im Rechtschreibunterricht der Grundschule. In: Riegler, Susanne/Weinhold, Swantje (Hrsg.): Rechtschreibung unterrichten – Lehrerforschung in der Orthographiedidaktik. Berlin: Erich Schmidt 2018, S. 91-110.

Vorträge und Präsentationen

Vorträge:

17.12.2018: Zur Bedeutung didaktischer Artefakte. Eine qualitative Studie zum Gebrauch von Lehr-Lern-Materialien durch Lehrpersonen im grundschulischen Rechtschreibunterricht. Gastvortrag an der Universität Hildesheim.

26.11.2016: Didaktische Medien für den Rechtschreibunterricht. Projektvorstellung in der AG SchriftSPRACHerwerb des SDD an der PH Thurgau.

25.11.2015: Didaktische Medien im Rechtschreibunterricht. Eine explorative Studie zur Nutzung von Lehr-Lernmaterialien durch Lehrende in der Grundschule. Vortrag im Rahmen des Forschungskolloquiums Inklusive Grundschulforschung (INFOKO) des Instituts für Pädagogik und Didaktik des Elementar- und Primarbereichs an der Universität Leipzig.

30.09.2015: Didaktische Medien im Rechtschreibunterricht. Vorstellung und Beratung des Dissertationsprojektes im Rahmen des Workshops zur Beratung des wissenschaftlichen Nachwuchses im SDD an der Uni Hamburg in Angliederung an die GFD-Tagung 2017.

Poster:

Deutschdidaktische Miniaturen. Lernwerkstattarbeit in der Grundschullehrerbildung. Posterbeitrag auf der Tagung „Lernwerkstattarbeit als Prinzip – Möglichkeiten für Lehre und Forschung vom 08.-10.02 2015 an der Universität Osnabrück (gemeinsam mit Susanne Riegler).

Didaktische Medien im Rechtschreibunterricht. Eine explorative Studie zur Nutzung von Lehr-Lernmaterialien durch Lehrende in der Grundschule. Posterbeitrag in der strukturierten Postersektion auf dem 21. Symposion Deutschdidaktik „Kulturelle Dimensionen sprachlichen Lernens“ an der PH Ludwigsburg. 3. Platz beim Posterwettbewerb.

Sonstiges:

Planung und Leitung des Frühjahrsworkshops des Nachwuchsnetzwerks Deutschdidaktik im SDD zum Thema „Darstellen und Schreiben als wissenschaftliche Kompetenzen in der Deutschdidaktik“ vom 26.-28.3. 2017 in Leipzig (gemeinsam mit Marcus Prade).


Zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 11. Juni 2020 12:40