Hier finden Sie alle Informationen rund um den Arbeitsbereich der Professur für Empirische Schul- und Unterrichtsforschung. Unser Aufgabenspektrum umfasst die nachfolgenden Bereiche.

Darstellung der Vernetzung von Arbeitsbereichen
Foto: Colourbox
  • Forschung und wissenschaftliche Vernetzung
    Hierzu gehören die Planung, Durchführung, Auswertung und Publikation von empirischen Studien, insbesondere mit Hilfe des mobilen Labors für multimodale Unterrichtsvideografie sowie die Teilnahme an Tagungen von internationalen Fachgesellschaften (zum Beispiel EARLI, GEBF, DGFE, ICLS, …).

  • Lehre
    Die Professur verantwortet das Modul „Praxis- und Studienfeld Schule“ (05-BWI-02) im bildungswissenschaftlichen Teil aller Lehramtsstudiengänge. Zusätzlich werden Lehrveranstaltungen in anderen Modulen sowie Lehrveranstaltungen zu quantitativen und qualitativen Forschungsmethoden angeboten; so verantwortet die Professur auch das Modul „Einführung in die Methoden der qualitativen empirischen Sozialforschung“ in den Ergänzungsstudien (05-SQM-47/48).

  • Betreuung von Abschlussarbeiten
    zum Beispiel im Staatsexamen

  • Kooperation mit Schulen
    Im Rahmen unserer Forschungsarbeit führen wir Studien im Unterricht teilnehmender Schulen durch.

  • Zusammenarbeit innerhalb der Fakultät bzw. der Universität
    Wir engagieren uns in verschiedenen Netzwerken innerhalb und außerhalb der Universität Leipzig, unter anderem im Leipziger Forschungszentrum für frühkindliche Entwicklung (LFE), im Ethikbeirat und in der Graduiertengruppe „Soziale Interaktion im Lehr-Lern-Kontext“ der Research Academy Leipzig.