In der Werkstatt frühe Bildung finden Sie unterschiedliche Materialien und Ideen für die Arbeit im frühpädagogischen Bereich, aber auch für die Gestaltung des Übergangs Kita – Grundschule. In den Bereichen Bewegung, Ästhetik, Musik und Theater, frühe mathematische Bildung, Sprache, emotionale und soziale Entwicklung und allgemeine Entwicklung können Sie selbst kreativ werden. Außerdem gibt es eine Auswahl an Assessment-Material, mit dem Sie sich ebenfalls auseinandersetzen können.

Studierende probieren verschiedene Materialien aus. Eine Studierende hält ein Wollknäuel in der Hand. Auf dem Tisch liegt eine grüne Schneidmatte. Es sind Stifte, Scheren, verschiedene Bastelmaterialien zu sehen. Auf dem Tisch liegt ein aufgeschlagenes Buch, eine studierende blättert in einer Zeitschrift.
Materialienerkundung in der Werkstatt Frühe Bildung (Foto: PfB)

Die Werkstatt frühe Bildung darf im eingeschränkten Betrieb wieder öffnen. Besuche und Ausleihen sind ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung per Mail möglich.

Auch für sonstige Fragen bleiben wir per Mail erreichbar.

Die Frühpädagogischen Abende im Sommersemester 2021

Die digitalen Frühpädagogischen Abende werden im Sommersemester 2021 erneut in Kooperation mit der Alice-Salomon Hochschule Berlin veranstaltet.

Prof. Dr. Irene Dittrich (Hochschule Düsseldorf)

Beobachtung und Einschätzung im Kita-Alltag - Kindzentriert und ganzheitlich 

Beobachtung und Einschätzung der kindlichen Entwicklung und Bildungsprozesse sowie deren Dokumentation sind zu Fachaufgaben mit herausgehobener Bedeutung für beste pädagogischer Praxis geworden (Viernickel 2020). Sie gestatten eine intensive, alltagsintegrierte Förderung der Kinder, wenn sie immanenter Bestandteil der Alltagsgestaltung sind und in die unmittelbare Umsetzung pädagogischen Handelns münden. Gleichermaßen sind sie Grundlage für reflexiven Austausch im Team und mit den Familien, dessen Ergebnisse eine längerfristige und teambezogene Planung pädagogischer Prozesse systematisieren und eine hohe pädagogische Prozessqualität sichern.

Die bereits in großer Breite zur Verfügung stehenden Instrumente für diese anspruchsvollen Aufgaben werden derzeit für das System der Kindertagesbetreuung im Land Berlin systematisch gesichtet und weiterentwickelt, um die Kindertageseinrichtungen in der Umsetzung bester pädagogischer Fachpraxis zu unterstützen. Das Projekt „BeoKiz - Beobachtung und Dokumentation Beobachtung und Einschätzung im Kita- Alltag: Kindzentriert und ganzheitlich" in Berlin startete 2020 und hat den Auftrag, ein Gesamtkonzept für Beobachtung und Dokumentation zu entwickeln.

Der Vortrag stellt das Projekt BeoKiz, seine Ziele, bisherigen Arbeitsschritte und das weitere Vorgehen vor und ordnet die avisierten Ergebnisse in die aktuelle wissenschaftliche Diskussion um Weiterentwicklung der Fachpraxis ein.

Informationen zur Dozentin.

  • Wann? 22. April 2021, von 17:00 bis 18:45 Uhr
  • Wo? Digitale Plattform (Zoom)
  • Kosten? Die Teilnahme ist kostenlos, vorherige Anmeldung per E-Mail nötig.
  • Anmeldung via fruehpaed.abendvorlesung(at)ash-berlin.eu

Prof. Dr. Christian Widdascheck (ASH Berlin)

Kulturelle Bildung ist auf dem Vormarsch. Nicht nur in Publikationen auch in Förderprogrammen und Programmlinien des Bundes, der Länder und Stiftungen spielt sie eine immer größere Rolle.

Aber was ist Kulturelle Bildung eigentlich genau? Warum ist sie vermeintlich so relevant? Und welche Rolle spielen die Künste in ihr? Der Vortrag wird vor dem Hintergrund dieser Fragen, im Wechselspiel zwischen theoretischen Bezügen und Praxisbeispielen Antworten entwickeln, warum und wie Kulturelle Bildung eine adäquate Bildungsperspektive und Bildungspraxis für das 21. Jahrhundert ist.

Informationen zum Dozenten

  • Wann? Do, 20. Mai 2021, von 17:00 bis 18:45 Uhr
  • Wo? Digitale Plattform (Zoom)
  • Kosten? Die Teilnahme ist kostenlos, vorherige Anmeldung per E-Mail nötig.
  • Anmeldung via fruehpaed.abendvorlesung(at)ash-berlin.eu

 

Dr. rer. nat. Nicole Strüber (Hochschule21 Buxtehude)

Zahlreiche Forschungsergebnisse zeigen, dass vorgeburtliche und frühkindliche Beziehungs- und Stresserfahrungen die Entwicklung des Gehirns prägen, und hierdurch der Umgang mit Anforderungen, Emotionen und Beziehungen ebenso beeinflusst wird, wie das Risiko für die Entstehung psychischer Erkrankungen. 

Der Vortrag geht auf das Zusammenwirken von genetischer Ausstattung und frühkindlichen Erfahrungen ein.

Informationen zur Dozentin

  • Wann? Do, 17. Juni 2021, von 17:00 bis 18:45 Uhr
  • Wo? Digitale Plattform (Zoom)
  • Kosten? Die Teilnahme ist kostenlos, vorherige Anmeldung per E-Mail nötig.
  • Anmeldung via werkstatt-fruehebildung(at)uni-leipzig.de

Dr. med. Areej Zindler (Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf)

Geflüchtete Familien im Gesundheits-, Bildungs- und Betreuungssystem

Die „Flüchtlingskrise“ ist nun mehr als 6 Jahre her. Mittlerweile gelingt es immer weniger Menschen den Weg nach Deutschland zu bewältigen. Es ist jedoch davon auszugehen, dass Kriege, Krisen und Klimaveränderungen die Flüchtlingszahlen langfristig erhöhen werden.

Wie geht es den damals angekommenen Familien? Wie sieht es in den Kitas und in den Schulen aus? Wie belastet sind die Kinder und deren Eltern und welche Hilfsangebote erhalten sie? Sind sie inzwischen in Deutschland angekommen?

In diesem Vortrag möchte Frau Dr. Areej Zindler uns Einblicke in ihre langjährige Arbeit in der Flüchtlingsambulanz geben.

Informationen zur Dozentin

  • Wann? Do, 22. Juli 2021, von 17:00 bis 18:45 Uhr
  • Wo? Digitale Plattform (Zoom)
  • Kosten? Die Teilnahme ist kostenlos, vorherige Anmeldung per E-Mail nötig.
  • Anmeldung via werkstatt-fruehebildung(at)uni-leipzig.de

Was erwartet Sie in der Werkstatt frühe Bildung?

Die Werkstatt frühe Bildung der Universität Leipzig bietet Studierenden, Dozierenden, Fachschülerinnen und -schülern sowie pädagogischen Fach- und Lehrkräften die Möglichkeit, selbstorganisiert und entdeckend zu arbeiten. In der Werkstatt stehen verschiedene Materialien für die Arbeit im frühpädagogischen Bereich, aber auch für die Gestaltung des Übergangs von der Kita zur Grundschule zur Verfügung, die Sie individuell selbstständig ausprobieren können.

Innovative Materialien für die frühe Bildung laden zum Entdecken ein

In den Bereichen Bewegung, Ästhetik, Musik, Theater, frühe mathematische Bildung, Sprache sowie emotionale und soziale Entwicklung können Interessierte kreativ und aktiv mit verschiedenen Lernmaterialien experimentieren. Die vorhandenen Assessment-Materialien können zur eigenständigen Auseinandersetzung genutzt werden.

Hände kosntruieren aus ausschließlich weißem Lego kleine Bauten zusammen.
(Foto: PfB)
Ein Bücherregal mit Büchern aus dem frühpädagogischen Bereich, mit den Beschriftungen Gesellschaft, Körper und Gesundheit, soziales Lernen, schwierige Lebenssituationen, Alltag.
Foto: PfB

Der Frühpädagogische Abend der Universität Leipzig

Der frühpädagogische Abend ist eine Gastvortragsreihe des Arbeitsbereiches Pädagogik der frühen Kindheit und richtet sich an Studierende, pädagogische Fach- und Lehrkräfte sowie Fachschülerinnen und -schüler.

Frühe Kindheit und Bildung gemeinsam weiterdenken

Die frühpädagogischen Abende sollen einen Beitrag zur Professionalisierung des Berufsstandes frühpädagogischer Fachkräfte leisten. Im Rahmen der Vortragsreihe nähern sich ausgewählte Referierende aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik sowie Expertinnen und Experten der frühpädagogischen Fachpraxis Themenaspekten der frühen Kindheit und Bildung aus verschiedenen Perspektiven. Damit wollen wir einen interdisziplinären Austausch anregen und die Vernetzung von Theorie und Praxis befördern. Wir laden Sie ein, gemeinsam innovative Zukunftsideen für die frühe Bildung zu entwickeln und neue Sichtweisen kennenzulernen.

Frühpädagogische Abende 2021: Digital und kooperativ

Im Sommersemester 2021 finden die frühpädagogischen Abendende wieder in Kooperation mit der Alice-Salomon Hochschule Berlin im Online-Format statt. Die Vorträge werden von der Werkstatt frühe Bildung der Universität Leipzig organisiert.

Informieren Sie Sich hier über die Themen der digitalen Frühpädagogischen Abende von April bis Juli 2021: 

PROGRAMMÜbersicht Sose 2021
PDF 288 KB

Für Anmeldungen oder weitere Informationen wenden Sie sich gerne per E-Mail an die Werkstatt frühe Bildung.

Gestalten Sie die Frühpädagogischen Abende mit!

Derzeit arbeiten wir am Programm für das neue Semester. Hierfür möchten wir Sie als Interessierte an den frühpädagogischen Abenden mit einbeziehen.

  • Welche frühpädagogischen Themen und Inhalte möchten Sie im Rahmen der Vortragsreihe hören?
  • Welche Forschungsergebnisse laufender/ abgeschlossener Projekte sind für sie von Interesse?
  • Zu welchen Themen benötigen Sie Impulse für Ihre pädagogische Praxis?
  • Welche Referierenden schlagen Sie für kommende Veranstaltungen vor?

Wenden Sie sich mit Themenwünschen und -vorschlägen für Referierende gern an das Team der Werkstatt frühe Bildung. Wir freuen uns über Ihre Beteiligung! Melden Sie sich gern per E-Mail unter werkstatt-fruehebildung(at)uni-leipzig.de.

Kisten mit verschiedenen Inhalten, Wollknäuel, Garnspulen, Wachsmalstifte
Foto: PfB

Das könnte Sie auch interessieren

Ausleihe in den Lernwerkstätten

mehr erfahren

Über die Lernwerkstätten

mehr erfahren

Pädagogik der Frühen Kindheit

mehr erfahren