Universitätskooperation Maputo-Leipzig: Zusammenarbeit zur qualitativen Unterrichtsforschung und Erneuerung der Kooperationsverträge

Seit 2015 besteht eine Universitätskooperation zwischen der Universität Leipzig und der Universidade Pedagógica (UP) in Mosambik, in die die Erziehungswissenschaftliche Fakultät mit dem Bereich Allgemeine Didaktik, die Philologische Fakultät mit dem Bereich Lusitanistik und die Fakultät für Geschichte, Kunst und Orientwissenschaften mit dem Institut für Afrikastudien eingebunden sind. Seit 2016 ist die inhaltliche Arbeit formell mit einem Memorandum der Universitäten untersetzt. Im Zuge von Umstrukturierungen sind die Standorte Maputo und Rovuma (vormals Delegação de Nampula) zu zwei eigenständigen Universitäten ernannt worden.

Im September 2019 fand unter Federführung des Arbeitsbereichs Allgemeine Didaktik und Schulpädagogik des Sekundarbereichs in Maputo eine internationale, DFG-geförderte Konferenz zur qualitativen Unterrichtsforschung statt. Anlässlich dieser Konferenz wurde das Memorandum der Universität Leipzig mit der UP Maputo sowie der UP Rovuma erneuert.


Aktuelles am Institut


Zuletzt aktualisiert: Montag, 02. Dezember 2019 16:02