Symposium der Lernwerkstätten

 

Mit einem vielfältigen Workshop- und Vortragsangebot aus den verschiedensten Fachbereichen lädt die Erziehungswissenschaftliche Fakultät auch in diesem Jahr wieder zum Symposium der Lernwerkstätten ein. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Gastvortragsreihe des Instituts für Pädagogik und Didaktik im Elementar- und Primarbereich

 

Die Vortragsreihe richtet sich an Studierende, pädagogische Fach-/Lehrkräfte in Kitas und Grundschulen, Multiplikator*innen, Fachberater*innen und an Lehrende in Fachschulen, Studienseminaren und Universitäten.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Das Leipziger Forschungszentrum für frühkindliche Entwicklung (LFE) ist eine wissenschaftliche Einrichtung der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig (UL). Wissenschaftler*innen unterschiedlicher Disziplinen erforschen die soziale, kognitive und emotionale Entwicklung von Kindern im Alter von 0 bis10 Jahren.

Unter der Leitung von Prof. Daniel Haun arbeiten Forscher*innen aus vier Kernarbeitsgruppen der Bereiche Pädagogische Psychologie, Philosophie, Klinische Psychologie und Entwicklungspsychologie eng im Bereich Kindheitsentwicklung zusammen.

Seit seiner Gründung im Jahr 2015 fördert das LFE in zahlreichen Kooperationsprojekten den fachlichen Austausch nationaler und internationaler Kindheitsforscher. Die Partnerinstitutionen vor Ort sind das Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften (MPI CBS), das Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie (MPI EVA) und die Universitätsklinik Leipzig mit der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin und der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik des Kindes- und Jugendalter.

Weitere Informationen finden Sie unter folgenden Link: Leipziger Forschungszentrum für frühkindliche Entwicklung.

Veranstaltungen des LFE im Wintersemester 2018/2019:

23. Oktober 2018: Wissenschaftskino – Film „Babys“

Der Dokumentarfilm „Babys“ begleitet vier Kinder im ersten Lebensjahr beim Aufwachsen in unterschiedlichen Kulturen. 

12./13. November 2018: Workshop zum Thema

„Warum kooperieren wir?“

Der Workshop richtet sich an Wissenschaftler*innen aller Fachbereiche der UL mit inhaltlicher Nähe zum LFE.

29. November 2018: Wilhelm-Wundt-Dialog (WWD)

Der WWD ist eine öffentliche LFE-Podiumsdiskussion zu Kernfragen der Entwicklungsforschung bei der zwei renommierte Wissenschaftler*innen ihre – teilweise gegensätzlichen – Hypothesen vorstellen. Die Podiumsdiskussion findet einmal jährlich statt.

Kolloquien zu verschiedenen Themenbereichen der Forschung am LFE (Oktober 2018 – Januar 2019): 

26. Oktober 2018: Dr. Daniel Schmerse, Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik Kiel

7. Dezember 2018: Prof. Hannes Rakoczy, Universität Göttingen

18. Januar 2019: Prof. Garvin Brod,
Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

01. Februar 2019: Prof. Anja Hilbert, Universität Leipzig

Vorlesungsreihe der Juniorprofessorinnen und Juniorprofessoren

 

Im Wintersemester 2018/19 und im Sommersemester 2019 geben die Juniorprofessorinnen und Juniorprofessoren der Erziehungs-wissenschaftlichen Fakultät in einer erstmals stattfindenden Vorlesungsreihe Einblicke in ihre vielfältigen Forschungs- und Lehraktivitäten. Die Berufenen stellen sich mit ihren innovativen Ansätzen einer breiten Fakultäts- und Universitätsöffentlichkeit vor und laden mit ihren Vorlesungen zur Vertiefung der inner- und außerfakultären Vernetzung ein. Externe Gäste aus Wissenschaft, Praxis oder anderen Kontexten sind herzlich willkommen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

25 Jahre Erziehungswissenschaftliche Fakultät 

Nach der politischen Wende wurde im Sommersemester 1991 eine Gründungskommission unter der Leitung von Prof. Dr. Erich E. Geißler (1928 – 2018) damit beauftragt, Struktur und Gestalt einer neu zu gründenden Erziehungswissenschaftlichen Fakultät an der Universität Leipzig zu konzipieren. Am 2. Februar 1994 war diese Arbeit insofern abgeschlossen, als dass im Rahmen eines feierlichen Aktes die Neugründung der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät begangen werden konnte.

Heute folgt die Arbeit der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät dem universitären Grundsatz „Lehre durch Forschung“. Die Arbeit an den Professuren der Fakultät wird dabei bestimmt von drei Leitideen: Professionalisierung, Kompetenzentwicklung und Internationalisierung. Dafür stehen u. a. zahlreiche internationale Forschungskontakte, der internationale Studierenden- und Dozentenaustausch sowie innovative Studiengänge. In der Lehre zeichnet die Fakultät verantwortlich für die bildungswissenschaftlichen Inhalte als verbindendes Element aller Lehramtsstudiengänge und trägt zudem die Verantwortung für die sonderpädagogischen Fächer sowie für die Mehrheit der Grundschuldidaktiken. 

In Verbindung mit den drei Instituten der Fakultät (Institut für Bildungswissenschaften, Institut für Pädagogik und Didaktik im Elementar- und Primarbereich, Institut für Förderpädagogik) und anderen Kooperationspartnern wurden in den vergangenen Jahren zudem zwei wissenschaftliche Einrichtungen an der Fakultät angesiedelt: das Leipziger Forschungszentrum für frühkindliche Entwicklung (LFE) sowie die Forschungs- und Lehrkindertagesstätte. 

Mit dem 25-jährigen Jubiläum der Neugründung, die u. a. auf eine lange Tradition der Leipziger Lehrerbildung zurückblickt, möchten wir im Rahmen eines 

Festprogramms

am Freitag, den 1. Februar

gemeinsam mit unseren Partnern in Praxis, Wissenschaft und Verwaltung sowie mit derzeitigen und früheren Mitgliedern der Fakultät auf diese Entwicklung zurückblicken und weitere Ausblicke wagen.

Bitte verfolgen Sie dazu die Ankündigungen auf unserer Homepage:

https://www.erzwiss.uni-leipzig.de/


Aktuelles am Institut


Zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 17. Januar 2019 12:38