Professur

Willkommenstext neu

 

 

Leipziger Forschungszentrum für frühkindliche Entwicklung:

https://www.lfe.uni-leipzig.de/de/startseite/

Lehr- und Forschungskita:

https://www.erzwiss.uni-leipzig.de/institute/forschungs-und-lehrkindertagesstaette

 

Publizität Arbeitsbereich

Navigation

zurück zur Übersicht

Stimulation oder Stress? (StimtS-Studie)

STIMULATION oder STRESS?
Wohlbefinden von Kindern im zweiten und dritten Lebensjahr in Berliner Kindertageseinrichtungen (StimtS)

Der Anteil an Kindern, die in ihren ersten drei Lebensjahren eine Kindertageseinrichtung (Kita) besuchen, ist in den vergangenen Jahren stark angestiegen. Nicht nur die Eltern der Kinder stehen vor der Frage, ob es ihrem Kind dort auch wirklich gut geht, sondern auch pädagogische Fachkräfte, Leitungen sowie Trägerverantwortliche sind mit der Aufgabe betreut, Rahmenbedingungen zu schaffen, damit sich Kinder wohlfühlen und vom Bildungsangebot einer Kindertageseinrichtung profitieren können.

Im Forschungsprojekt StimtS, welche bei 140 Kindern aus 35 verschiedenen Berliner Kindertageseinrichtungen das kindliche Wohlbefinden untersucht hat, steht die Perspektive der Kleinkinder im Mittelpunkt und die Frage, welche pädagogischen Bedingungen notwendig sind, damit der Besuch einer Kita für ein- und zweijährige Kinder Stimulation – und nicht Stress – bedeutet. Dabei sind die unterschiedlichen Organisationskonzepte, nach denen Kitas heute arbeiten, berücksichtigt worden.

Mit dem Fokus auf das kindliche Wohlbefinden untersucht das Projekt StimtS folgende Fragen:

  • Was bedeutet Wohlbefinden bei ein- und zweijährigen Kindern? Wie kann Wohlbefinden gültig und zuverlässig erfasst werden?
  • Wie lassen sich die Gruppenformen charakterisieren, in denen ein- und zweijährige Kinder in Berliner Kindertageseinrichtungen betreut werden?
  • Gibt es Unterschiede zwischen Kindern, die in verschiedenen Gruppenformen betreut werden?
  • Spielen individuelle und familiäre Merkmale eine Rolle?
  • Was können pädagogische Fachkräfte, Kita-Teams, Kita-Träger und Eltern zum positiven Wohlbefinden von jungen Kindern in der Kita beitragen?

Mit dieser Broschüre stellen wir die ersten beschreibenden Ergebnisse aus der StimtS-Studie vor. Wir verstehen sie als einen wichtigen Ausgangspunkt für weitere, vertiefende Analysen, die uns helfen werden, die Bedingungen kindlichen Wohlbefindens in Kindertageseinrichtungen in ihrem Zusammenspiel noch besser zu verstehen. Dabei hoffen wir, dass pädagogische Fachkräfte und Einrichtungsteams dies zur Motivation nehmen, das Wohlbefinden der von ihnen betreuten Kinder zu einem zentralen Referenzpunkt ihrer pädagogischen Arbeit zu machen.

Die detaillierten Forschungsergebnisse entnehmen Sie bitte der beigefügten Broschüre. Broschüre_stimts_final.pdf


Zuletzt aktualisiert: Dienstag, 22. Oktober 2019 10:34