Dr. Cornelia Schulze

Dr. Cornelia Schulze

Wiss. Mitarbeiterin

Pädagogische Psychologie mit dem Schwerpunkt Lehren, Lernen und Entwicklung
Haus 3
Marschnerstraße 31
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-31265
Telefax: +49 341 97-31269

Dr. Cornelia Schulze

Dr. Cornelia Schulze

Lehrkr. f. bes. Aufg.

Pädagogische Psychologie mit dem Schwerpunkt Lehren, Lernen und Entwicklung
Haus 3
Marschnerstraße 31
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-31265
Telefax: +49 341 97-31269

Kurzprofil

Cornelia Schulze promovierte am Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie (Arbeitsgruppe Michael Tomasello) und forschte danach im Bereich Sonderpädagogik Sprache und Kommunikation der Universität Leipzig (Arbeitsgruppe Christian Glück), als PostDoc-Stipendiatin an der Universität Erfurt (Zusammenarbeit mit Stephan Sallat und David Buttelmann) und ist seit 2016 an der Universität Leipzig im Bereicht Pädagogische Psychologie und Entwicklungspsychologie (Arbeitsgruppe Henrik Saalbach) tätig. Ihre Forschungsschwerpunkte sind die sozial-kognitiven Grundlagen des Intentionsverstehen in der Kommunikation sowie der Spracherwerb von Kindern. Außerdem untersucht sie die Unterrichtskommunikation und deren Einfluss auf das psychische Wohlbefinden von Schüler*innen.

Berufliche Laufbahn

  • seit 10/2016
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Universität Leipzig, Pädagogische Psychologie mit Schwerpunkt Lehren, Lernen und Entwicklung
  • 10/2014 - 09/2016
    Postdoktorandin der Universität Erfurt
  • 12/2013 - 09/2014
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Universität Leipzig, Erziehungswissenschaftliche Fakultät, Pädagogik im Förderschwerpunkt Sprache und Kommunikation
  • 07/2014
    Doctor philosophiae (Dr. phil.)Fakultät für Biowissenschaften, Pharmazie und Psychologie (Universität Leipzig)Dissertation: “Young children’s comprehension of indirect communication. Empirical research and theoretical conclusions.”
  • 01/2011 - 12/2013
    Doktorandin am Max Planck Institut für Evolutionäre Anthropologie, Abteilung für Vergleichende und Entwicklungspsychologie (Supervisor: Michael Tomasello)
  • 09/2009 - 12/2010
    Wissenschaftliche Hilfskraft, Universität Leipzig, Philologische Fakultät, Institut für Germanistik, Bereich Pragmalinguistik
  • 04/2009
    Magistra Artium (M.A.)Germanistik, Psychologie, Mittlere und Neuere Geschichte (Universität Leipzig)Magisterarbeit: “Lexikonerwerb. Der Einfluss der Wortbekanntheit auf das Wortlernprinzip ‘Mutual Exclusivity’.”

Forschungsschwerpunkte:

  • Intentionales Verstehen und Handeln (vermittelt durch Kommunikationsakte)
  • Relevanzinferenzen und Verstehen indirekter Kommunikation bei Kleinkindern
  • Theory of Mind und Kommunikationsverstehen
  • Sozial-kognitive Grundlagen für pragmatisch erfolgreiche Kommunikation
  • Ostensive Signale in der zwischenmenschlichen Kommunikation
  • Entwicklung von pragmatischen, linguistischen und kognitiven Fähigkeiten in der Kindheit
  • Pragmatische Fähigkeiten von Kindern mit Autismusspektrumstörungen, Spezifischer Sprachentwicklungsstörung (SSES / SLI) und Pragmatischer Sprachstörung (PLI)
  • Wortschatzerwerb bei Kleinkindern
  • Entwicklung des rezeptiven Wortschatzes im Schulalter
  • Inklusion und Regelschule


  • Unterrichtskommunikation


Forschungsmethoden:

  • behaviorale Messung (Objektwahl, Beobachtung)
  • Fragebogen und diagnostische Tests
  • Eyetracking, Pupillometrie
  • Reaktionszeiten
  • Ist das Verstehen von Intentionen bei kommunikativen Handlungen abhängig von kulturellen Werten? Ein Vergleich von chinesischen und deutschen Kindern.
    Schulze, Cornelia
    Laufzeit: 12.2016 - laufend
    Beteiligte Organisationseinheiten der UL: Pädagogische Psychologie mit dem Schwerpunkt Lehren, Lernen und Entwicklung
    Details ansehen
  • Verarbeitung von direkten und indirekten Kommunikationsakten
    Schulze, Cornelia
    Laufzeit: 06.2018 - 12.2020
    Beteiligte Organisationseinheiten der UL: Pädagogische Psychologie mit dem Schwerpunkt Lehren, Lernen und Entwicklung
    Details ansehen
  • U-Dialog – Selbstwirksamkeitserfahrungen und Selbstwert von Schüler*innen im Unterrichtsgespräch
    Schulze, Cornelia
    Laufzeit: 08.2018 - laufend
    Beteiligte Organisationseinheiten der UL: Pädagogische Psychologie mit dem Schwerpunkt Lehren, Lernen und Entwicklung
    Details ansehen
  • ConComm - Die Rolle von Kontextsensitivität und Metakognition für die Produktion und das Verständnis von indirekter Kommunikation
    Schulze, Cornelia
    Laufzeit: 09.2020 - laufend
    Beteiligte Organisationseinheiten der UL: Pädagogische Psychologie mit dem Schwerpunkt Lehren, Lernen und Entwicklung
    Details ansehen
  • CogComm - Kognitive Grundlagen der Kommunikation im Kleinkindalter und im Längsschnitt
    Schulze, Cornelia
    Laufzeit: 09.2020 - laufend
    Beteiligte Organisationseinheiten der UL: Pädagogische Psychologie mit dem Schwerpunkt Lehren, Lernen und Entwicklung
    Details ansehen

weitere Forschungsprojekte

  • Schulze, C.; Quick, A.; Gampe, A.; Daum, M.
    Understanding verbal indirect communication in monolingual and bilingual children
    Cognitive Development. 2020.
    Details ansehen
  • Schulze, C.
    Pragmatics
    New York: Wiley-Blackwell. 2020.
    Details ansehen
  • Schulze, C.; Buttelmann, D.
    Children understand communication intuitively, but indirect communication makes them think twice—Evidence from pupillometry and looking patterns
    Journal of Experimental Child Psychology. 2021. S. 105105
    Details ansehen
  • Schulze, C.; Saalbach, H.
    Socio-cognitive engagement (but not socioeconomic status) predicts preschool children’s language and pragmatic abilities.
    Journal of Child Language. 2021.
    Details ansehen
  • Schulze, C.; Buttelmann, D.
    Small procedural differences matter: Conceptual and direct replication attempts of the communication-intervention effect on infants’ false-belief ascriptions
    Cognitive Development. 2021. S. 101054
    Details ansehen

weitere Publikationen

  • Pädagogische Psychologie mit dem Schwerpunkt Lehren, Lernen und Entwicklung
    Communicative abilities of typically-developing children and children with Autism
    Beteiligte externe Organisationen: Ludwig-Maximilians-Universität München (Deutschland)
    Beteiligte Personen: Schulze, Cornelia; Schuwerk, Tobias; Sodian, Beate
    Details ansehen
  • Pädagogische Psychologie mit dem Schwerpunkt Lehren, Lernen und Entwicklung
    Relevance inferences and Theory of Mind
    Beteiligte externe Organisationen: University of Kent (Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland); University of Sheffield (Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland)
    Beteiligte Personen: Schulze, Cornelia; Abbot-Smith, Kirsten; Matthews, Danielle
    Details ansehen
  • Pädagogische Psychologie mit dem Schwerpunkt Lehren, Lernen und Entwicklung; Philologische Fakultät
    Relevance inferences of monolingual and bilingual children
    Beteiligte externe Organisationen: Universität Zürich (Zürich, Schweiz)
    Beteiligte Personen: Schulze, Cornelia; Quick, Antje; Gampe, Anja; Daum, Moritz
    Details ansehen
  • Pädagogische Psychologie mit dem Schwerpunkt Lehren, Lernen und Entwicklung
    Communication and Theory of Mind
    Beteiligte externe Organisationen: Universität Bern (Bern, Schweiz)
    Beteiligte Personen: Schulze, Cornelia; Buttelmann, David
    Details ansehen
  • Pädagogische Psychologie mit dem Schwerpunkt Lehren, Lernen und Entwicklung
    Cognitive processes underlying informativeness and ad-hoc inferences
    Beteiligte externe Organisationen: Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie (Leipzig, Deutschland); University of Cambridge (Cambridge, Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland)
    Beteiligte Personen: Schulze, Cornelia; Große, Gerlind; Katsos, Napoleon; Tomasello, Michael
    Details ansehen

weitere Kooperationen

  • Seminare Entwicklungspsychologie für Lehrämter

  • Seminare Pädagogische Psychologie für B.A. Psychologie

  • Betreuung empirischer Abschlussarbeiten (Lehramt, BA, MA)