Melanie Engler

Melanie Engler

Lehrkr. f. bes. Aufg.

Grundschuldidaktik Mathematik
Haus 3
Marschnerstraße 31, Raum 011
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-31453
Telefax: +49 341 97-31498

Kurzprofil

Melanie Engler ist Lehrkraft für besondere Aufgaben am Institut für Pädagogik und Didaktik im Elementar- und Primarbereich innerhalb der

Professur für Grundschuldidaktik Mathematik an der

Universität Leipzig.

Schwerpunkte Ihrer Lehraktivitäten sind didaktische und methodische Grundlagen des arithmetischen und geometrischen Mathematikunterrichts der Grundschule sowie vertiefendendes Wissen zur Didaktik und Methodik des mathematischen Anfangsunterrichts.


Darüber hinaus betreut und begutachtet Frau Melanie Engler Abschluss- und Staatsexamensarbeiten im Rahmen der Grundschuldidaktik Mathematik.


Berufliche Laufbahn

  • 08/2010 - 09/2012
    Verwaltungsfachangestellte Salzlandkreis
  • seit 10/2017
    Lehrkraft für besondere Aufgaben im Arbeitsbereich Grundschuldidaktik Mathematik an der Universität Leipzig

Ausbildung

  • 10/2012 - 09/2017
    Studium für das Lehramt an GrundschulenKernfach MathematikGrundschuldidaktik Sport, Sachunterricht und Deutsch

Die Lehrschwerpunkte von Melanie Engler sind:


Lernprozesse im mathematischen Anfangsunterricht:

Insbesondere in der Schuleingangsphase zeigen Schülerinnen und Schüler eine große Vielfalt an mathematischen Erfahrungen, Vorwissen und Kompetenzen. Zentrale Aufgabe ist es diese vielfältigen Vorkenntnisse und Fähigkeiten zu erheben, um ein anschlussfähiges Lernen zu ermöglichen.


Materialgestützter Mathematikunterricht:

Grundlage für den Aufbau von abstrakten, mentalen mathematischen Vorstellung ist ein eigenständiges, aktives Handeln am Material. Demnach ist der Einsatz von Anschauungs- und Arbeitsmitteln im Mathematikunterricht der Grundschule unerlässlich. Dabei liegt der Fokus auf der umfangreicher Erkundung sowie der Auswahl angemessener und geeigneter Materialien für den Mathematikunterricht der Grundschule.


Spielerisches Lernen im Mathematikunterricht:

Mathematische Spiele im Grundschulunterricht machen nicht nur Spaß, sondern bieten auch die Möglichkeit ganz unterschiedliche mathematische Kompetenzen zu fördern. Der Fokus liegt hier bei einer angemessenen Auswahl und Beurteilung geeigneter Spiele und deren Einsatzmöglichkeiten, die durch verschiedener Differenzierungsmöglichkeiten auch in heterogenen Lerngruppen mit allen Kindern zum Einsatz kommen können.

  • 05-GSD-MATH01 Basismodul Elementarmathematik: Fachwissenschaftliche Grundlagen des elementaren Mathematikunterrichts aus didaktischer Sicht

    Seminar Geometrie und ihre Didaktik

  • 05-GSD-MATH01 Basismodul Elementarmathematik: Fachwissenschaftliche Grundlagen des elementaren Mathematikunterrichts aus didaktischer Sicht

    Seminar Arithmetik und ihre Didaktik


  • 05-GSD-MATH03 Vertiefungsmodul Mathematikdidaktik

    Seminar Anfangsunterricht Mathematik - Lernprozesse und Probleme