Dr. Christine Petra Michel

Dr. Christine Petra Michel

Wiss. Mitarbeiterin

Institut für Bildungswissenschaften
Haus 2
Jahnallee 59
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-31846

Kurzprofil

Dr. Christine Michel ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Bildungswissenschaften am Lehrstuhl Frühkindliche Entwicklung und Kultur. Sie hat an der Ruprecht-Karls-Universität in Heidelberg Psychologie studiert und wurde dort 2016 promoviert. In ihrer Promotion beschäftigte sie sich damit, wie Säuglinge und Kinder von anderen Menschen lernen.


Seit 1.4.2020 arbeitet Dr. Michel als Postdoc, Mit-Antragstellerin und Projektleiterin des DFG-geförderten Projekts "Affektive Mechanismen geteilter Aufmerksamkeit und gemeinsamer Handlungen in der frühen Kindheit". Hier wagt sie den Sprung vom Denken zum Fühlen und geht der Frage nach, welche emotionalen Mechanismen bei sozialen Interaktionen wirken (in Kooperation mit Jun.-Prof. R. Hepach). 


Dr. Michel ist Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs) und im International Congress of Infant Studies. Sie arbeitet in der Studienkommission und im Beirat Lehre der Forschung-und Lehrkita mit.

Berufliche Laufbahn

  • seit 04/2020
    Antragstellerin und Projektleiterin des DFG-geförderten Projekts "Affektive Mechanismen geteilter Aufmerksamkeit und gemeinsamer Handlung in der frühen Kindheit" in Kooperation mit Jun-Prof. R. Hepach (https://gepris.dfg.de/gepris/projekt/421863042)
  • seit 08/2019
    Mitherausgeberin des online Magazins In-Mind. In-Mind veröffentlicht populärwissenschaftliche Artikel zu aktueller psychologischer Forschung
  • seit 04/2020
    Postdoktorandin: Fakultät für Erziehungswissenschaften, Abteilung Frühkindliche Entwicklung und Kultur, Universität Leipzig, Leipzig, Deutschland:
  • 10/2016 - 12/2020
    Postdoktorandin: Forschungsgruppe Entwicklung sozialer Kognition am Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften, Leipzig, Deutschland
  • 05/2016 - 09/2016
    Postdoktorandin: Arbeitseinheit Entwicklungspsychologie und Biologische Psychologie, Ruprecht-Karls-Universität, Heidelberg, Deutschland
  • 07/2015 - 08/2015
    Forschungsaufenthalt als Gastwissenschaftlerin in der ArbeitseinheitInfancy and Early Development am Department of Psychology unter Betreuung von Dr. Vincent Reid und Dr. Eugenio Parise, Lancaster University, Lancaster, Großbritannien
  • 06/2012 - 05/2016
    Doktorandin in der Arbeitseinheit Entwicklungspsychologie und Biologische Psychologie, Ruprecht-Karls-Universität, Heidelberg, Deutschland
  • 07/2012 - 08/2012
    Forschungsaufenthalt als Gastwissenschaftlerin im Infant and Child Development Research Lab unter der Leitung von Prof. Dr. Tricia Striano, Hunter College, New York, USA
  • 04/2009 - 05/2012
    Wissenschaftliche Hilfskraft: Arbeitseinheit Entwicklungspsychologie und Biologische Psychologie, Ruprecht-Karls-Universität, Heidelberg, Deutschland

Ausbildung

  • 10/2020 - 02/2021
    Module 1 International - Basic Teaching Qualification in Higher Education; Weiterbildung in der akademischen Lehre am Hochschuldidaktischen Zentrum Sachsen
  • 05/2016
    Promotion zum Dr.phil. im Fach Psychologie, Ruprecht-Karls-Universität, Heidelberg, Deutschland. Dissertation: "Neural and Behavioral Correlates of Object-Directed Attention in Early Infancy and Preschoolers", Note: summa cum laude
  • 01/2016 - 01/2018
    Zusatzqualifikation Verhaltensorientierte Eltern-Kind-Psychotherapie am Zentrum für Psychologische Psychotherapie, Heidelberg
  • 10/2006 - 05/2012
    Studium der Psychologie, Ruprecht-Karls-Universität, Heidelberg, Abschluss: Diplom-Psychologin

Publikationen

  • s. ORCID Link oben


Forschungsschwerpunkte:

  • Soziale Kognition bei Säuglingen
  • Sozialer Interaktionen und Aufmerksamkeit und Verhalten von Säuglingen
  • Affektive Mechanismen sozialer Interaktion & Informationsverarbeitung
  • Methodenentwicklung frühkindliche Kognition
  • Wahrnehmung zielgerichteter Handlungen


Methodische Schwerpunkte

  • Elektroenzephalogramm: EKPs, Zeit-Frequenz- und Poweranalysen
  • EEG-Hyperscanning
  • Eyetracking inkl. gaze-contingency
  • Verhaltensbeobachtung
  • Mutter-Kind-Interaktionen
  • Auditory entrainment
  • Elektromyographie Gesichtsmuskulatur


Preise und Auszeichnungen

  • 01/2020 Invited Fellowship, Graduiertenkolleg Situated cognition, Ruhr Universität Bochum, 500€
  • 06/2019 DFG Sachbeihilfe "Affektive Mechanismen geteilter Aufmerksamkeit und gemeinsamer Handlung in der frühen Kindheit" Koop. Prof. Robert Hepach (Eigenanteil: 213.715€)
  • 09/2018 Invited Fellowship, Graduiertenkolleg Situated cognition, Ruhr Universität Bochum, 500€
  • 08/2017 Best Poster Award - 2nd LCICD Lancaster, UK
  • 05/2016 Fee Waiver & Graduate Student Travel Award - International Congress on Infant Studies, 500€
  • 2015 Reisekostenzuschuss Studienstiftung des dt. Volkes, 924€
  • 05/2015 Stipendium der G.-A.-Lienert-Stiftung: Nachwuchsförderung biopsychologischer Methodik, 2000€
  • 2013 ReisekostenzuschussSt udienstiftung des dt. Volkes, 500€
  • 03/2013 - 02/2016 Promotionsstipendium Studienstiftung des deutschen Volkes, 42.490€
  • 06/2011 Posterpreis - Fachgruppe Biologische Psychologie und Neuropsychologie, DGPs
  • fortlaufend: Betreuung von DoktorandInnen

  • Fortlaufend: Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten

  • Fortlaufend: Mentorin in der Gender Mentoring-Agentur der Universität Köln

  • Introduction to academic didactics

    04/2020–05/2020 Master Seminar (Studiengang Early Childhood Research, Universität Leipzig)

  • Research colloquium II

    04/2021–05/2021 Master Seminar (Studiengang Early Childhood Research, Universität Leipzig)

  • Research colloquium I

    10/2020–02/2021 Master Seminar (Studiengang Early Childhood Research, Universität Leipzig)

  • Project Planning and Management

    10/2020–02/2021 Master Seminar (Studiengang Early Childhood Research, Universität Leipzig)

  • Research colloqium II

    04/2020–07/2020 Master Seminar (Studiengang Early Childhood Research, Universität Leipzig)

  • Introduction to academic didactics

    04/2020–07/2020 Master Seminar (Studiengang Early Childhood Research, Universität Leipzig)

  • Neurocognitive development

    04/2020–07/2020 Master Seminar (Studiengang Early Childhood Research, Universität Leipzig)

  • Learning by doing: Action perception and production in social interactions across development

    07/2015 Master Seminar (Studiengang Psychologie, Universität Heidelberg)

  • Neuropsychologie des Lesens

    10/2014–02/2015 Bachelor Seminar (Studiengang Psychologie, Universität Heidelberg)

  • Social Neuroscience

    04/2014–07/2014 Mater Seminar (Studiengang Psychologie, Universität Heidelberg)

  • EEG in der frühen Kindheit

    10/2013–01/2014 Master Seminar (Studiengang Psychologie, Universität Heidelberg)

  • Soziales Lernen in der frühen Kindheit

    04/2013–07/2013 Bachelor Seminar (Studiengang Psychologie, Universität Heidelberg)