Forschungsprojekt

ILeA plus Deutsch - Erstellung, Erprobung und Normierung von Aufgaben zur lernprozessbegleitenden Diagnostik und Förderung im Fach Deutsch in der Grundschule für das Land Brandenburg (Projektnummer 1512-0188)

Projektleitung:
Prof. Dr. Katrin Liebers
Prof. Dr. Brigitte Latzko
Prof. Dr. Michael Ritter (Universität Halle)

Mitarbeiter/innen:
Ralf Junger
Eric Kanold
Dr. Sandra Dietrich
Dr. Katrin Gottlebe

Beschreibung:

Das Forschungsvorhaben ILeA plus (www.ileaplus.de) wird in den Jahren 2016 bis 2020 im Auftrag des Landes Brandenburg realisiert. Ziel ist die Überarbeitung, Neukonzeption und Erprobung einer digitalisierten Version der individuellen Lernstandsanalysen ILeA im Fach Deutsch. Für die Aufgabenpakete der Klassenstufen 1, 3 und 5 erfolgt zudem eine Normierung und Validierung. Die ILeA plus - Aufgabenpakete A bis D für die Jahrgangsstufen 1 bis 6 stehen den Grundschulen im Land Brandenburg ab Schuljahresbeginn 2019/2020 in digitaler Form kostenlos zur Verfügung und können über weBBschule aufgerufen werden.

Konzeptionell orientiert sich ILeA plus Deutsch an den Vorstellungen des Formativen Assessments als einem Baustein inklusiver Unterrichtskultur. Zugleich stellen die Rahmenlehrpläne des Landes Brandenburg eine zentrale curriculare und kriteriale Bezugsgröße dar. Eng mit der digitalisierten Durchführung und Auswertung ist auch die Bereitstellung von digitalisierten und ergebnisbezogenen Förderempfehlungen verbunden. So sollen Lehrpersonen bei der Verzahnung von Diagnostik und Förderung im Kontext einer lernprozessbegleitenden pädagogischen Diagnostik unterstützt werden.

Die neuen Aufgabenformate wurden im Schuljahr 2017/2018 in 11 brandenburgischen Grundschulen mit 1101 Schüler*innen erprobt (Erprobungsbericht) und im Schuljahr 2018/2019 an einer repräsentativen Stichprobe in 80 Grundschulen mit über 900 Schüler*innen je Klassenstufe normiert und validiert.

Seit 5.8.2019 liegt nun das Handbuch zu ILeA plus in der ersten Auflage vor und kann auf folgender Seite abgerufen werden: "ILeA plus - Handbuch für Lehrerinnen und Lehrer"

In der letzten Projektphase soll für das Aufgabenpaket A eine bereits erprobte Parallelversion normiert und validiert werden, die ergänzend vor den Winterferien eingesetzt werden kann, um die individuellen Lernfortschritte im ersten Schulhalbjahr ermitteln und angepasste Fördervorschläge unterbreiten zu können.

Teilprojekt 1: Entwicklung der Aufgaben und Förderempfehlungen im Bereich Deutsch

Leitung: Prof. Dr. Michael Ritter (Universität Halle)
Mitarbeit:
Dr. Sabine Kirchner
(Universität Halle), Dr. Alexandra Ritter (Universität Halle)
Prof. Dr. Katrin Liebers, Friederike Koch, Ralf Junger, Sabine Wagner


Methodische Beratung: Prof. Dr. Brigitte Latzko, Dr. Sandra Dietrich, Dr. Katrin Gottlebe

Teilprojekt 2: Erprobung der Aufgaben und Förderempfehlungen im Bereich Deutsch

Leitung: Prof. Dr. Katrin Liebers
Mitarbeit (alphabetisch): Dr. Katrin Gottlebe, Ralf Junger, Eric Kanold, Dr. Sabine Kirchner (Universität Halle), Prof. Dr. Michael Ritter (Universität Halle), Dr. Alexandra Ritter (Universität Halle)

Beratung: Prof. Dr. Brigitte Latzko, Dr. Sandra Dietrich

Teilprojekt 3: Normierung zu den Aufgaben im Bereich Deutsch

Leitung: Prof. Dr. Brigitte Latzko
Mitarbeit (alphabetisch): Dr. Sandra Dietrich, Dr. Katrin Gottlebe, Dr. Sabine Kirchner (Universität Halle), Prof. Dr. Katrin Liebers, Prof. Dr. Michael Ritter (Universität Halle)

Ergänzungsprojekt: Normierung A-II

Leitung: Prof. Dr. Brigitte Latzko
Mitarbeit (alphabetisch): Dr. Sandra Dietrich, Dr. Katrin Gottlebe, Prof. Dr. Katrin Liebers

Finanzierung:

Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg im Auftrag des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg

Projektzeitraum:

01.06.2016 bis 30.06.2020


Zuletzt aktualisiert: Freitag, 30. August 2019 14:25