Regelungen für die Arbeit des Zentralen Prüfungsamtes zur Vorbeuge gegen das Virus COVID-19
  • Sprechzeiten in den Büros des Prüfungsamtes werden ausgesetzt.
  • Während der offiziellen Sprechzeiten sind wir telefonisch erreichbar.
  • Mails werden gelesen und beantwortet.
  • Für die Abgabe von Dokumenten nutzen Sie bitte die Briefkästen oder die Ablage vor Ihnen auf dem Tisch.
  • Für alle abgegebenen Dokumente gilt, dass sie mit Name, Matrikelnummer und der betreffenden Modulnummer versehen sind.
  • Bei Abgabe von Arbeiten oder umfangreichen Dokumenten legen Sie diese bitte auf dem Tisch ab und informieren Sie dann umgehend telefonisch die zuständige Person im Prüfungsamt.
  • Bitte halten Sie sich an diese Regeln und klopfen Sie nicht an den Zimmertüren.
  • Bei Veränderungen im Procedere werden wir über die Homepage des Prüfungsamtes informieren.
  • Fragen zu Prüfungsterminen, -orten oder -verschiebungen können Ihnen nur die Modulverantwortlichen oder die Institute beantworten.
Regelungen des LaSuB während der Corona-Epidemie bezüglich der Staatsprüfung

 

Das Zentrale Prüfungsamt verfügt über eine eigene Homepage.

Hier finden Sie eine Übersicht der für Sie zuständigen Mitarbeiter*innen, geordnet nach Studiengängen:

Ute Haucke:
Staatsexamen Lehramt Grundschule, Staatsexamen Lehramt Grundschule Erweiterungsfach, Bachelor Lehramt

Constanze Hartung:
Staatsexamen Lehramt Gymnasium, Lehramtserweiterungsfächer Staatsexamen Lehramt Gymnasium

Sandra Rößler:
Staatsexamen Lehramt Sonderpädagogik

Clemens Sett:
Staatsexamen Lehramt Oberschule, Lehramtserweiterungsfächer Staatsexamen Lehramt Oberschule,
Begabungsforschung und Kompetenzentwicklung (M.A.),Early Childhood Research (M.Sc.), Professionalisierung frühkindlicher Bildung (M.A.), Erziehungswissenschaftliches Studium altes Staatsexamen Lehramt, Magister Erziehungswissenschaft, Master of Education (M.Ed.), Zertifikatskurse

Modulprüfungen

Die Prüfer*innen der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät informieren über ihre jeweiligen Websites bzw. über die zu den Modulen gehörigen Moodle-Kurse über die Modalitäten der jeweiligen Modulprüfungen (z. B. Termin für Informationsveranstaltungen, Abgabetermin, Umfang ...).

Wiederholungsprüfung

Modalitäten der Wiederholungsprüfungen erfragen Sie bitte bei der modulverantwortlichen Person.

Die Anmeldung zur Wiederholungsprüfung (WHP) kann ausschließlich im Prüfungsamt erfolgen.

Auf den Seiten der Mitarbeiter*innen des Prüfungsamtes sind die Verfahrenswege für die verschiedenen Prüfungsangelegenheiten ausgewiesen.

Sollten Sie ein Modul belegt und die Prüfung nicht bestanden haben, besteht für Sie kein Anspruch, das Modul und dessen Teilveranstaltungen nochmals zu besuchen.

Sollte die zu erbringende Leistung veranstaltungsgebunden sein, z. B. ein Portfolio/Lerntagebuch zu einer Seminarreihe, müssen Sie die nochmalige Belegung der Veranstaltung schriftlich, formlos beim Prüfungsausschuss beantragen.

Krankschreibung

Wenn Sie aufgrund von Krankheit nicht an einer Modulprüfung teilnehmen können, reichen Sie Ihren Krankenschein binnen 3 Werktagen bei dem/der zuständigen Mitarbeiter*in im Prüfungsamt ein. Das genaue Vorgehen entnehmen Sie bitte der Homepage des Prüfungsamts.

Sollten Sie für eine Modulprüfung krankgeschrieben sein, dann gilt für Sie automatisch der nächste Prüfungstermin dieses Moduls. Für den nächsten Termin müssen Sie sich nicht noch einmal anmelden. Die Anmeldung erfolgt auf Grund der Krankschreibung automatisch. Sie dürfen die Veranstaltungen nicht noch einmal belegen und sich nicht noch einmal einschreiben. Fehlen Sie an dem nächsten Termin unentschuldigt, gilt dies als nicht bestandener Versuch.

Nachteilsausgleich

Informationen zum Thema Nachteilsuasgleich finden Sie unter dem Menüpuntk Studieren mit Beeinträchigung.

StaatsprüfungAllgemeine Hinweise zu Prüfungen

Eine gute Zusammenfassung zum Prüfungsrecht finden Sie auf dieser Seite.