Du hast einen Teil deines Lebens in stationärer Jugendhilfe oder in einer Pflegefamilie verbracht? Dann bist du Careleaver*in. Häufig stehen Careleaver*innen Ressourcen nicht zur Verfügung, auf die andere junge Erwachsene (z.B. über ihre Eltern) zugreifen können. Der Anteil der jungen Menschen, die im Anschluss an die Jugendhilfe ein Studium beginnen, ist daher recht gering.

Um Euch die Schwelle ins und den Weg durchs Studium zu erleichtern, haben wir durch die Unterstützung von zwei ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen ein Studienangebot für Careleaver*innen in Leipzig und Umgebung entwickelt:

Ihr könnt Euch zu allen Themen rund ums Studium beraten lassen, es wird ein kostenloses Lektoring für Haus- und Abschlussarbeiten angeboten und gemeinsam ist es unser Ziel eine lokale Careleaver*innen Studierenden Gruppe aufzubauen um für Vernetzung und Austausch zu sorgen. Du hast Interesse? Dann melde Dich gerne unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.


„Welcher Job passt zu mir?“ „Was gibt mein Lebenslauf her?“ „Passe ich in die Verwaltung – passt ein Job in der Verwaltung zu mir?“ „Habe ich so etwas wie ein Berufsprofil?“ „Welche Kompetenzen braucht man auf dem Arbeitsmarkt?“

Fragen über Fragen, die sich nach erfolgreichem Studienabschluss für Studierende stellen. Dabei sind vor allem für junge Frauen die beruflichen Ein- und Aufstiegschancen oft schwerer ersichtlich.

Unterstützung möchte das Mentoring-Programm »WISSENSCHAFT findet STADT« der Universität Leipzig in Kooperation mit der Stadt Leipzig und HTWK Leipzig leisten. Studentinnen unserer Universität bekommen dort Einblicke in die beruflichen Perspektiven und Aufstiegsmöglichkeiten der Leipziger Stadtverwaltung.

Während des dreiwöchigen Projekts bekommen die Teilnehmerinnen die Gelegenheit, sich mit Workshops und Bewerbungstrainings auf ihren individuellen Berufseinstieg vorzubereiten. In diesem Prozess werden sie durch erfahrene Mentor_innen der Führungs- und Amtsleitungsebene begleitet.

Zeitraum:             14. September bis 02. Oktober 2020

Bewerberinnen:   Maximal 10 Studentinnen aller Fachdisziplinen

Bewerbungsfrist:  30. Juni 2020

Studieren ab dem 4. Mai: Das Sommersemester wird ein digitalisiertes Semester bleiben.

Präsenzveranstaltungen finden in der Regel nicht statt. Sie können nur dann umgesetzt werden, wenn sie studienorganisatorisch eindeutig unverzichtbar sind. Die digitalisierte Form der Lehre ist also der Regelfall, die Präsenzlehre der eng zu begründende Ausnahmefall.

Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an Ihre Studiengangsverantwortlichen oder an das Studienbüro. Informationen zu Praktika erhalten Sie ebenfalls über Ihre Fakultät beziehungsweise im Bereich Lehrerbildung auch über das Zentrum für Lehrerbildung und Schulforschung (ZLS).

Eine E-Mail an alle Studierenden ist in Vorbereitung.

Tagesaktuelle Informationen der Universität zum Studium unter Corona-Bedingungen finden Sie auf der folgenden Seite: https://www.uni-leipzig.de/universitaet/service/informationen-zum-coronavirus/

Sehr geehrte Studierende,

auf diesem Weg möchten wir Sie über den Brief der Dekanin unserer Fakultät zu den besonderen Herausforderungen im Sommersemester 2020 informieren.

Sehr geehrte Studierende,

auf diesem Weg möchten wir Sie über den Brief der Dekanin und der Studiendekanin unserer Fakultät zum Digitalen Start ins Sommersemester 2020 informieren.


Aktuelles Studium


Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 15. Juli 2020 17:04