Prof. Dr. Susanne Viernickel

Prof. Dr. Susanne Viernickel

Universitätsprofessorin

Pädagogik der frühen Kindheit
Haus 3
Marschnerstraße 31
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-31891
Telefax: +49 341 97-31899

Berufliche Laufbahn

  • seit 10/2018
    Direktorin der wissenschaftlichen Einrichtung „Forschungs- und Lehrkindertagesstätte“ der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig
  • seit 04/2017
    W3-Professur „Pädagogik der frühen Kindheit“ an der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig
  • 04/2011 - 03/2014
    Prorektorin der Alice Salomon Hochschule Berlin.
  • 04/2007 - 03/2017
    W2-Professur „Pädagogik der frühen Kindheit“ an der Alice Salomon Hochschule Berlin.
  • 10/2005 - 03/2007
    W2-Professur „Bildungsmanagement/ Schwerpunkt Frühe Kindheit“ an der Fachhochschule Koblenz, Standort Remagen.
  • 04/2005 - 09/2005
    Vertretung der neu einzurichtenden W3-Professur „Pädagogik und Didaktik des Elementarbereichs und der frühen Kindheit“, Justus-Liebig-Universität Gießen, Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften, Institut für Schulpädagogik und Didaktik der SoWi
  • 10/2004 - 03/2005
    Lehr- und Vortragstätigkeiten; Arbeit an Veröffentlichungen
  • 02/1998 - 09/2004
    Hochschulassistentin (C 1), Freie Universität Berlin, Arbeitsbereich Kleinkindpädagogik.
  • 02/1996 - 01/1998
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Freie Universität Berlin, Arbeitsbereich Kleinkindpädagogik.
  • 02/1995 - 01/1996
    Gastwissenschaftlerin, National Institutes of Child Health and Human Development, NICHD, Bethesda, MD, USA.
  • 02/1990 - 01/1995
    Erziehungszeiten für die Söhne Felix und Jan Merlin; freiberufliche Tätigkeiten als Dozentin und Fortbildnerin
  • 02/1988 - 01/1990
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Freie Universität Berlin, Arbeitsbereich Kleinkindpädagogik.

Ausbildung

  • 01/2000 - 12/2000
    Berufsbegleitende Ausbildung zur Qualitätsbeauftragten/ Qualitätsmanagerin, Deutsche Gesellschaft für Qualität.
  • 01/1998 - 12/1998
    Promotion zur Doktorin der Philosophie. Thema: Geteilte Bedeutungen in Peer-Interaktionen von Kindern im zweiten Lebensjahr. Gutachter: Prof. Dr. L. Krappmann, Prof. Dr. W. Tietze.
  • 10/1989 - 10/1991
    Graduiertenstudiengang „Qualitative Sozialforschung“, Freie Universität Berlin.
  • 10/1980 - 10/1988
    Studium der Erziehungswissenschaft (Studienschwerpunkte Sozialpädagogik und Kleinkindpädagogik), Psychologie und Soziologie an der Freien Universität Berlin, Diplom.