Professur

teamfoto NEU internet

 

Das Team des Fachgebietes „Pädagogik im Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung“ beschäftigt sich mit zentralen Fragen zur Lebens- und Bildungssituation von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, die in unserer Gesellschafft als "geistig behindert" bezeichnet werden.

Dabei steht der Blick auf einen humanen und entwicklungsförderlichen Umgang mit Diversität im Kontext von Bildung, Didaktik und Diagnostik im Mittelpunkt.

Auf der Basis einer engen Verzahnung von Theorie und Praxis findet ein Austausch mit inklusiven und integrativen Schulen sowie Sonderschulen zum Förderschwerpunkt GE statt. Kooperationen mit nationalen und internationalen (Bildungs-)Partnern (Universitäten, Integrationsbetrieben, WfbM, DIFGB, Trägern der Behindertenhilfe, EUCREA etc.) ermöglichen eine anhaltende Sensibilisierung für die Reflexion gesellschaftlicher Strukturen und deren Bedeutung für Menschen, die als geistig behindert adressiert werden.

Im Bereich der wissenschaftlichen (Schul-)Begleitung und Forschung widmen wir uns im Speziellen den Themenfeldern Inklusive Bildung, Partizipative Forschung, Disability Studies, Inklusionsorientierte Hochschulentwicklung, Leichte Sprache, Herausforderndes Verhalten, Palliative Pädagogik und Trauerkultur an Schule (für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit so genannter 'komplexer Behinderung').

Navigation

zurück zur Übersicht

Informationsmaterial: Corona und Menschen mit Behinderung

Das Forschungsprojekt PiCarDi möchte mit dem Informationsmaterial zu „Menschen mit Behinderungen in der
Corona-Pandemie“ auf hilfreiche Materialien und Quellen sowie Kontaktstellen aufmerksam machen.
Neben einer Auswahl an praktischen Hinweisen und Handlungsempfehlungen sowie Informations- und
Kommunikationshilfen sind im Informationsmaterial Beiträge von Selbstvertreter*innen und Selbstvertreterverbänden sowie Erfahrungsberichte aus der Arbeit mit Menschen mit Behinderung enthalten.

Zum Newsletter


Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 08. April 2020 19:03