Sie planen Ihre wissenschaftliche Abschlussarbeit im Bereich der Empirischen Schul- und Unterrichtsforschung zu schreiben? Wir möchten Sie dabei unterstützen!

zur Vergrößerungsansicht des Bildes: Mann arbeitet am Schreibtisch
Foto: Colourbox

Unser Betreuungsangebot

In unserem Arbeitsbereich betreuen wir regelmäßig Abschlussarbeiten, insbesondere Staatsexamensarbeiten. Wir legen großen Wert darauf, allen Studierenden, die bei uns Ihre Arbeit schreiben, einen praktischen Einblick in die empirische Forschung zu ermöglichen. Weitere Informationen, auch zu Fristen und aktuell ausgeschriebenen Themen, finden Sie hier.

  • Mitarbeit in unseren laufenden Forschungsprojekten
  • Betreuung beim Verfassen einer wissenschaftlichen Arbeit in einem interessanten, interdisziplinären Forschungsumfeld
  • Methodenseminar/Forschungskolloquium für Staatsexamensarbeiten

Für alle Studierenden, die im Arbeitsbereich eine Staatsexamensarbeit schreiben (Erstbetreuung), wird in Kooperation mit der Pädagogischen Psychologie ein Methodenseminar/ Forschungskolloquium angeboten, in dem jede Staatsexamensarbeit mindestens einmal präsentiert werden sollte. Je nach Auslastung des Seminars können auch weitere Interessierte teilnehmen.

Die Veranstaltung findet in jedem Semester statt, und zwar immer donnerstags von 13:15 - 14:45 Uhr.

Die Anmeldung erfolgt über Ihre Betreuerin bzw. Ihren Betreuer oder per E-Mail.

Gemäß der Denomination der Professur betreuen wir ausschließlich empirisch ausgerichtete Abschlussarbeiten.

In Bezug darauf gelten bei uns die Anforderungen und Rahmenbedingungen wie in der Pädagogischen Psychologie.

Mit den entsprechenden Arbeitsbereichen bestehen Kooperationen in Forschung und Lehre, zum Beispiel ein gemeinsames Kolloquium für wissenschaftliche Abschlussarbeiten.

  • Anschreiben mit Darlegung der Motivation für eine wissenschaftliche Abschlussarbeit im gewählten Projekt
  • geplanter Abgabetermin Ihrer Abschlussarbeit

Die jeweiligen Fristen für die Bewerbung um eine Staatsexamensarbeit richten sich nach dem Prüfungszeitraum, in dem Sie Ihre Abschlussarbeit abgeben wollen.

Für einen Abschluss …

  • im PZR Wintersemester (Abgabe Oktober) melden Sie sich bitte bis spätestens 15. Januar des jeweiligen Jahres
  • im PZR Sommersemester (Abgabe April) melden Sie sich bitte bis spätestens 15. August des Vorjahres

Bachelor- und Master-Studierende melden sich unabhängig von diesen Fristen mit den oben genannten Unterlagen bei der oder dem Forschungsprojektverantwortlichen.

 

 

Aktuell sind keine Informationsveranstaltungen geplant.

Aktuelle Forschungsthemen

  • In folgenden Forschungsprojekten ist das Verfassen einer wissenschaftlichen Abschlussarbeit aktuell möglich:

Ansprechpartnerin: Prof. Dr. Anne Deiglmayr

  1. Einstellung von Lehramtsstudierenden / Lehrpersonen zu aktuellen Themen der Digitalisierung im schulischen Kontext; Kapazität: 1-2 Personen

  2. Bezugsnormorientierung und diagnostik-bezogene Selbstwirksamkeits-erwartung von Lehramtsstudierenden; Kapazität: 1-2 Personen

  3. Technikgestützte Lernstrategien im Studium

    1. Lernen mit Erklärvideos (Fragebogenstudie); Kapazität: 1 Person

    2. Bestandsaufnahme: Nutzung technikgestützter Lernstrategien im Lehramtsstudium (Fragebogenstudie); Kapazität: 1 Person

Ansprechpartnerin: Dr. Christin Lotz

  1. Einstellungen von Lehrpersonen gegenüber LGB-Schüler:innen: Welche Einstellungen haben Lehrpersonen gegenüber lesbischen, schwulen oder bisexuellen Schüler:innen und welche persönlichen Lehrpersonen-Faktoren beeinflussen diese Einstellungen?
  2. Gender-gerechte Sprache bei Jugendlichen: Welches Wissen haben Jugendliche über gender-gerechte Sprache und wie viel Kontakt damit haben sie in ihrem Alltag? Im Zuge dieses Themas soll ein bereits vorhandener Datensatz sowohl qualitativ als auch quantitativ ausgewertet werden.

 

Ansprechpartnerin: Mandy Klatt

  1. Ein Expertisevergleich zur Generierung von Reaktionsalternativen bei Unterrichtsstörungen im Lehr-Lern-Setting
  2. Eine Laborstudie zur Untersuchung von Expertiseunterschieden in der professionellen Wahrnehmung von Unterrichtsstörungen mittels mobilem Eye-Tracking

Ansprechpartner: Tim Haigis

  1. Pilotierung eines Fragebogens zur Bewertung des Sportunterrichts hinsichtlich der Klassenführung und weiterer mehrperspektivischer Items; Kapazität: 2-3 Personen

Nützliche Links

Staatsexamen – Lehramt

mehr erfahren

Lehrerbildung Sachsen

mehr erfahren

Unsere Forschung

mehr erfahren