Unsere Lehrveranstaltungen zielen darauf ab, die Lehrfähigkeit im Sportunterricht anzubahnen, ohne dabei eigene sportliche Fertigkeiten zu vernachlässigen.

Fokus auf eine Studentin in der Vorlesung. Unscharf im Hintergrund sieht man den vollen Hörsaal, Foto: Christian Hüller
Viel Konzentration ist gefragt, Foto: Christian Hüller

Für das Studium des Faches Sport als Wahlfach ist keine Eignungsprüfung notwendig. Jedoch sollte ein gewisses Maß an Freude an Bewegung und Sport selbstverständlich sein. 

Module

05-GSD-SPO01/02/03: Sport verstehen/erleben/vermitteln

  • Modul 1 – Sport verstehen (10 LP)

    Das Modul besteht aus einer für alle Studierenden obligatorischen Vorlesung und drei praxisorientierten Seminaren (Übungen). Die inhaltlichen Schwerpunkte liegen im Bereich der sportwissenschaftlichen Grundlagen, insbesondere in den für die schulartspezifischen Bereichen Bewegungs- und Trainingswissenschaften, sowie der Sportbiologie. Hinzukommend werden anwendungsorientierte Kenntnisse zur Nutzung kleiner Spiele und Spielformen in Bezug auf die Realisierung der Ziele des Sportunterrichts vermittelt. Die Übungen „Schwimmen“ und „Gerätturnen“ dienen der Aneignung von Demonstrations- und methodischer Vermittlungsfähigkeit.
    Das Modul sollte im 2. und 3. Semester besucht werden. Abgeschlossen wird das Modul mit einer Klausur (90 Min.) und einer semesterbegleitenden fachpraktischen Prüfung in einer gewählten Sportart.

    Modulverantwortung: Jun.-Prof. Dr. Almut Krapf
  • Modul 2 – Sport erleben (5 LP)

    Das Modul besteht aus zwei für alle Studierenden obligatorischen Übungen. Die inhaltlichen Schwerpunkte liegen im Bereich der Aneignung von Demonstrations- und methodischer Vermittlungsfähigkeit schulartspezifischer Kenntnisse der Sportarten „Leichtathletik“ und „Gymnastik/Tanz“.
    Das Modul wird nur im Sommersemester (4. Semester) angeboten. Voraussetzung ist die erfolgreiche Teilnahme am Modul 1. Abgeschlossen wird das Modul mit einer semesterbegleitenden fachpraktischen Prüfung in einer Sportart.

    Modulverantwortung: Jun.-Prof. Dr. Almut Krapf
  • Modul 3 – Sport vermitteln (10 LP)

    Das Modul besteht aus einem Seminar und zwei Übungen für alle Studierenden. Die inhaltlichen Schwerpunkte liegen im Bereich der Didaktik und Methodik des Sportunterrichts in der Grundschule. Angesprochen werden gleichfalls Themen der Bewegungsförderung bzw. fachübergreifende Themen. Die Sportspielvermittlung verfolgt einen übergreifenden und integrativen Ansatz.
  • Das Modul sollte im 6. und 7. Semester besucht werden. Voraussetzung ist die erfolgreiche Teilnahme am Modul 2. Abgeschlossen wird das Modul mit einer Projektarbeit zu einer der Lehrveranstaltungen.

    Modulverantwortung: Jun.-Prof. Dr. Almut Krapf

05-GSD-SPO04/05: Sport verstehen/vermitteln

  • Modul 4 – Sport verstehen

    Das Modul besteht aus einer für alle Studierenden obligatorischen Vorlesung und vier Übungen. Die inhaltlichen Schwerpunkte liegen im Bereich der sportwissenschaftlichen Grundlagen, insbesondere in den für die schulartspezifischen Bereichen Bewegungs- und Trainingswissenschaften sowie der Sportbiologie. Hinzukommend werden anwendungsorientierte Kenntnisse zur Nutzung kleiner Spiele und Spielformen in Bezug auf die Realisierung der Ziele des Sportunterrichts vermittelt. Die Übungen „Leichtathletik“ und „Gerätturnen“ dienen der Aneignung von Demonstrations- und methodischer Vermittlungsfähigkeit. Im „Schwimmen“ stellte die Methodik des Anfängerschwimmens einen ergänzenden Schwerpunkt dar.
    Das Modul sollte im 2. und 3. Semester besucht werden. Abgeschlossen wird das Modul mit einer Klausur (90 Min.) und einer semesterbegleitenden fachpraktischen Prüfung in einer Sportart nach Wahl.

    Modulverantwortung: Jun.-Prof. Dr. Almut Krapf
  • Modul 5 – Sport vermitteln

    Das Modul besteht aus einem Seminar und drei Übungen für alle Studierenden. Die inhaltlichen Schwerpunkte liegen im Bereich der Didaktik und Methodik des Sportunterrichts in der Schule. Angesprochen werden gleichfalls Themen der Bewegungsförderung bzw. fachübergreifende Themen. Die Sportspielvermittlung verfolgt einen übergreifenden und integrativen Ansatz. Bei der Sportart „Gymnastik/Tanz“ liegt der Schwerpunkt auf der Aneignung von Demonstrations- und methodischer Vermittlungsfähigkeit schulartspezifischer Kenntnisse. Das Modul sollte im 5. und 6. Semester besucht werden. Voraussetzung ist die erfolgreiche Teilnahme am Modul 4. Abgeschlossen wird das Modul mit einer Projektarbeit.
  • Modulverantwortung: Jun.-Prof. Dr. Almut Krapf

Das könnte Sie auch interessieren

Erziehungswissen-schaftliche Fakultät

mehr erfahren

Institut für Pädagogik und Didaktik

mehr erfahren

Lernwerkstätten

mehr erfahren