Professur

Herzlich willkommen auf den Internetseiten der Professur „Empirische Schul- und Unterrichtsforschung" der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig.

Betreuung von Qualifikationsarbeiten

Wissenschaftliche Abschlussarbeiten im Bereich der Empirischen Schul- und Unterrichtsforschung

Haben Sie Interesse, Ihre Bachelor-, Master- oder Staatsexamensarbeit in unserem Arbeitsbereich zu schreiben?

Wir bieten Ihnen:

  • Mitarbeit in unseren laufenden Forschungsprojekten
  • die Betreuung beim Verfassen einer wissenschaftlichen Arbeit in einem interessanten, interdisziplinären Forschungsumfeld

Gemäß der Denomination der Professur betreuen wir ausschließlich empirisch ausgerichtete Abschlussarbeiten. Daher gelten bei uns die Anforderungen und Rahmenbedingungen wie in der Pädagogischen Psychologie. Mit den entsprechenden Arbeitsbereichen bestehen Kooperationen in Forschung und Lehre, zum Beispiel ein gemeinsames Kolloquium für wissenschaftliche Abschlussarbeiten.

In folgenden Forschungsprojekten ist das Verfassen einer wissenschaftlichen Abschlussarbeit aktuell möglich:

  • Lernen durch Experimentieren - Evaluierung eines Testinstrument zur Erfassung der Experimentierkompetenz von 7.-9.-Klässlern (Ansprechpartnerin: Prof. Dr. Anne Deiglmayr)
  • Meta-Analyse zur Effektivität der Kooperationsmethode „Gruppenpuzzle“ (Ansprechpartnerin: Prof. Dr. Anne Deiglmayr)
  • Kooperatives Lernen mit ausgearbeiteten Lösungsbeispielen – Analyse der Lernerdialoge (Ansprechpartnerin: Prof. Dr. Anne Deiglmayr)
  • Gesten- und Objekterkennung in der Bildungsforschung (Ansprechpartner: Dr. Gregor Kachel)
  • Implizite Theorien von Intelligenz - Mindset (Ansprechpartnerin: Franziska Frohberg)

Bei Interesse melden Sie sich bitte innerhalb der jeweiligen Frist (siehe unten) bei dem*der für das gewählte Projekt verantwortlichen Mitarbeiter*in (siehe Projektbeschreibungen) mit den folgenden Unterlagen und Angaben:

  • Anschreiben mit Darlegung der Motivation für eine wissenschaftliche Abschlussarbeit im gewählten Projekt
  • Geplanter Abgabetermin Ihrer Abschlussarbeit

Die jeweiligen Fristen für die Bewerbung um eine Staatsexamensarbeit richten sich nach dem Semester, in dem Sie Ihre Abschlussarbeit abgeben wollen. Für einen Abschluss…

  • im SoSe 2020 melden Sie sich bitte bis spätestens 15. September 2020
  • im WiSe 2020/21 melden Sie sich bitte bis spätestens 15. Januar 2019

Bachelor- und Master-Studierende melden sich unabhängig dieser Fristen mit den oben genannten Unterlagen bei der*dem Forschungsprojektverantwortlichen.

aktuelle Termine und weitere Informationen:

  • Informationsveranstaltung am 07.11.2019 um 13:15h im Raum 301 (MS 31, Haus 3)

 

Stellenausschreibung

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt studentische oder wissenschaftliche Hilfskräfte zur Mitarbeit in Lehre und Forschung an der Professur Empirische Schul- und Unterrichtsforschung der Erziehungswissenschaft­lichen Fakultät.

Aufgaben:
  • Unterstützung bei der Vor- und Nachbereitung von Lehrveranstaltungen (z. B. Moodle)
  • Literaturrecherche und Pflege von Literaturdatenbanken
  • Rekrutierung von Probanden für Forschungsprojekte
  • Mithilfe bei der Datenerhebung,- aufbereitung und –auswertung
 Voraussetzungen:  
  • Studierende der Erziehungswissenschaften, Psychologie oder verwandte Fachbereiche
  • Interesse an mehreren der oben genannten Aufgaben
 Arbeitszeit:  
  • ca. 9 – 10 Stunden/Woche
  • nach Absprache flexibel einteilbar
  • Anstellung für mind. 1 Jahr wünschenswert
 Vergütung:  

9,45 €/h (SHK) / 14,97 €/h (WHK)

 

Des Weiteren suchen wir SHK, WHK, Honorar oder Abschlussarbeiten zu Gesten- & Objekterkennung in der Bildungsforschungzum nächstmöglichen Zeitpunkt

Beschreibung: Manuelle Codierung von Verhalten ist eine der aufwendigsten Aspekte empirischer Unterrichtsforschung. Wir möchten automatisierte Gestenerkennung (OpenPose) und Objekterkennung (YOLO) nutzen, um Verhalten in Videoaufzeichnungen auszulesen und mit Eyetracking-Daten in Beziehung zu setzen (bspw. Export der Pixelkoordinaten einer Person/Geste pro Frame als AOIs). Wir möchten diese Zugänge für die Unterrichtsforschung nutzbar machen und suchen hierfür ab sofort ProgrammierInnen. Die Anstellung kann im Rahmen von SHK, WHK oder Honorarverträgen erfolgen und wird in Übereinstimmung mit den Richtlinien der Universität Leipzig bezahlt. Eine Einbindung in aktuelle Forschungsprojekte des Lehrstuhls kann darüber hinaus über Bachelor- und Masterarbeiten erfolgen.  

Anforderungen und Aufgaben: BerwerberInnen sollten Erfahrung mit Python, R, und Github (evtl. Studium der Informatik), sowie Interesse an automatisierter Objekt- und Gestenerkennung haben. Wir möchten ausschließlich mit Open Source Software arbeiten und auch unsere Arbeit frei verfügbar machen. Für die allermeisten Aufgaben, welche sich im Rahmen der Tätigkeit ergeben, gibt es bereits verschiedene Lösungen für OpenPose und YOLO, die auf die Anwendung in der Bildungsforschung angepasst werden müssen.

Wenn Sie Interesse haben melden Sie sich bitte bei Dr. Gregor Kachel - gregor.kachel@uni-leipzig.de

Navigation

Aktuelles

Es liegen derzeit keine aktuellen Termine und Ankündigungen vor.

Zuletzt aktualisiert: Montag, 30. November -0001 01:00